Leichtathletik beim TV Ludweiler macht Spaß!


Neuigkeiten

SLB Langstreckenmeisterschaften am 18. September in Rehlingen Eintrag vom
04.10.2021
Carla Gehring läuft super Zeit über 2.000 m und wird starke Vierte
Bei den diesjährigen Saarlandmeisterschaften der Langstrecken wurden wir von Carla Gehring mehr als erfolgreich vertreten!
Carla startete im 2.000 m Lauf der Altersklasse W12 und konnte dort eine super Zeit von 8:13,23 min erzielen und sich im mit 8 Läuferinnen am Stärksten besetzten Lauf einen sehr schönen 4. Platz sichern!
Auch der Vereinsrekord ist nicht mehr so weit entfernt!
Carla Gehring
Carla Gehring

Super gemacht und Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung!
Ü12 Vereinsmeisterschaften im Dreikampf und im 800 m Lauf am 24. September in Ludweiler Eintrag vom
27.09.2021
Vierzehn Dreikämpfer/innen und dreizehn 800 m Läufer/innen stellte sich bei den Vereinsmeisterschaften im Wettkampf
Auch bei den Vereinsmeisterschaften der Über-12-Jährigen wurde ein Dreikampf und der 800 m Lauf angeboten. Der Dreikampf setzte sich bei den 12 und 13-jährigen aus dem 75 m Lauf, dem Weitsprung (Zone) und dem Ballwurf (200 gr.) zusammen. Bei den Älteren wurde über 100 m, Weitsprung (Brett) und mit der entsprechend schweren Kugel gestartet.
In der Altersklasse W12 konnte Carla Gehring gleich zwei Vereinsmeisterschaften erzielen. Mit sehr starken 1.038 Punkten siegte sie im Dreikampf und in ebenfalls sehr starken 2:54,7 min über 800 m. Im Dreikampf konnte Sarina Colling ebenfalls starke 949 Punkte erzielen und die Vize-Meisterschaft erzielen. Ebenfalls den 2. Platz belegte sie in 3:25,4 min im 800 m Lauf. Zweimal Dritte wurde Erna Zell. Sie erzielte schöne 512 Punkte im Dreikampf und lief die 800 m in 4:09,0 min und kann ganz besonders stolz darauf sein, den 800 m Lauf so toll durchgezogen zu haben!
In der M12 gab es mit Jason Veith auch einen Doppel-Meister. Mit 794 Punkten im Dreikampf und schönen 3:16,0 min konnte er überzeugen.
Das wohl spannendste Duell im Dreikampf lieferten sich Lisa Tabari und Magdalena Ersch in der W13. Mit nur einem Punkt Vorsprung konnte sich am Ende Lisa mit sehr starken 1.233 Punkten vor Magdalena mit ebenfalls sehr starken 1.232 Punkten durchsetzen. Herausragend dabei waren die 75 m von Magdalena, welche sie in sehr schnellen 10,2 s absolvierte. Mit dieser Zeit gehört sie zu den Schnellsten im Saarland!. Ebenfalls stark im Dreikampf war Luna Lacour mit 1.048 Punkten unterwegs. Sie konnte den 3. Platz erzielen, gefolgt von Charleen Gören mit guten 846 Punkten. Im 800 m Lauf konnte dann Magdalena in 3:12,9 min gewinnen und Charleen in 3:22,4 min die Vize-Meisterschaft erzielen.
Bei den 14-jährigen Mädchen konnte Emely Schneider einen Doppelsieg einfahren. Sie zeigte mit 1.072 Punkten einen starken Dreikampf und konnte in sehr guten 2:58,0 min zum ersten Mal unter der 3 Minuten Grenze bleiben.
Im Dreikampf der M14 konnte sich Corvin Schwarz mit sehr guten 1.281 Punkten gegen Noel Hahn mit ebenfalls sehr guten 1.134 Punkten durchsetzen. Beste Einzelleistung waren dabei die 4,72 m im Weitsprung von Corvin.
Sophia Presti heißt die Vereinsmeisterin im Dreikampf der W15 mit guten 1.022 Punkten.
In der WJ U18 konnte die 16-jährige Selina Becker sehr gute 1.281 Punkte im Dreikampf erzielen und damit die Vereinsmeisterschaftstitel erzielen.
Bei den Männern sicherte sich Fabian Blechschmidt zwei Vereinsmeisterschaften mit 759 Punkten im Dreikampf und in 3:52,6 min im 800 m Lauf.
Bei den Frauen lief Liane Stähly in 3:51,3 min zur Vereinsmeisterschaft über 800 m.
In der Altersklasse M35 konnte sich Christoph Bach die Meisterschaft im 800 m Lauf in 2:37,1 min sichern und in der M40 wurde über 800 m in 2:42,4 min Andreas Schneider Vereinsmeister.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Platzierungen und guten Leistungen!!!
Mehr davon!!!
U8 und U12 Vereinsmeisterschaften im Dreikampf und im 800 m Lauf am 22. September in Ludweiler Eintrag vom
26.09.2021
45 Athlet/inn/en gingen an diesem Tag im Dreikampf und 21 von ihnen auch noch im 800 m Lauf an den Start
Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Dreikampf und im 800 m Lauf stellten unsere Jüngsten wieder einmal unter Beweis, dass mit viel Spaß auch tolle Leistungen erzielt werden können!
Alle Athlet/inn/en starteten im Dreikampf in den Disziplinen 50 m Sprint, Weitsprung (Zone) und Schlagballwurf.
Die Jüngsten Starterinnen waren in diesem Jahr Helena Himber und Noomi Dörr. Beide gehören dem Jahrgang 2017 an und und zeigten tollen Leistungen im Dreikampf der W4. Helena konnte sehr gute 111 Punkte erzielen und wurde damit Vereinsmeisterin vor Noomi mit schönen 63 Punkten.
Bei den 5-Jährigen Mädchen konnte Laura Machura die Vereinsmeisterschaft mit guten 109 Punkten erzielen. Vize-Vereinsmeisterin wurde hier Mieke Andres mit schönen 79 Punkten, gefolgt von Emma Ungan mit 25 Punkten auf dem 3. Platz und Hannah Laggai mit 24 Punkten auf dem 4. Platz.
Jakob Thiery konnte die Vereinsmeisterschaft bei der M5 mit guten 105 Punkten erzielen. Paul Gillet folgte mit 70 Punkten auf dem 2. Platz und Leon Korzilius mit 1 Punkt auf dem 3. Platz.
Mit sehr starken 384 Punkten und der Drittschnellsten Zeit von 10,8 s über 50 m bei allen Unter 9-Jährigen Mädchen konnte Marie Schwarz die Vereinsmeisterschaft bei den 6-Jährigen Mädchen gewinnen.
Bei den 6-jährigen Jungs siegte Jacob Becker mit sehr guten 421 Punkten. Auf Platz 2 mit ebenfalls sehr guten 329 Punkten folgte Till Bonenberger. Dritter wurde hier Leo Annel mit guten 294 Punkten, gefolgt von Phillip Himber mit 186 Punkten.
Vereinsmeisterin in der W7 wurde mit starken 421 Punkten Lilli Haselmann.
Bei den 7-jährigen Jungs siegte Finley Hauser mit guten 459 Punkten vor Noach Becker mit 299 Punkten. Milijan Kesler wurde mit 274 Punkten Dritter in der M7, Raphael Schneider mit 264 Punkten Vierter, Niclas Emmrich mit 257 Punkten Fünfter und Anton Zell mit 174 Punkten Sechster.
Hanna Heckert heisst die Doppel-Vereinsmeisterin in der W8. Sie siegte mit sehr starken 728 Punkten im Dreikampf vor Flora Schwarz, welche ebenfalls starke 546 Punkte erzielen konnte und sich über die Vize-Meisterschaft freut. Dritte wurde hier Malin Franz mit auch guten 455 Punkten. Im 800 m Lauf konnte Hanna Heckert gute 3:51,7 min erzielen und freute sich über ihren zweiten Vereinsmeistertitel.
Jonas Lafontaine gelang das Gleiche in der M8. Er siegte im Dreikampf mit 488 Punkten und im 800 m Lauf in guten 3:28,4 min.
Bei den 9-jährigen Mädchen konnte Cristina Schneider die Vereinsmeisterschaft im Dreikampf mit starken 887 Punkten sichern, knapp vor Zoe Franzen mit auch sehr guten 866 Punkten und Lea Haselmann mit guten 699 Punkten. Im 800 m Lauf wurde diese Reihenfolge druchmischt. Hier konnte Zoe Franzen in 3:32,0 min den Sieg vor Lea Haselmann in 3:49,4 min und Cristina Schneider in 3:50,4 min erzielen.
Einen weiteren Doppelsieg gab es bei der M9. Hier siegte Philipp Bach sowohl im Dreikampf mit 652 Punkten, als auch im 800 m Lauf in 3:18,6 min. Zweimal Zweiter wurde hier Niklas Jundel mit 596 Punkten im Dreikampf und 3:21,5 min im 800 m Lauf. Den 3. Platz konnte sich zweimal Ben Bruchert sichern. Im Dreikampf mit 534 Punkten und im 800 m Lauf mit 3:32,2 min und zweimal Vierter wurde Luca Bonenberger im Dreikampf mit 393 Punkten und im 800 m Lauf mit 4:49,4 min.
In der Klasse W10 gab es einen spannenden Verlauf im Dreikampf welchen am Ende Sophia Schuck mit starken 859 Punkten vor Hanna Weber mit ebenfalls starken 847 Punkten für sich entschied! Dritte wurde hier Marie Juravlea mit 587 Punkten ebenfalls knapp vor Paula Gehring mit 578 Punkten. Im 800 m Lauf konnte dann Hanna Weber die Vereinsmeisterschaft in guten 3:16,6 min vor Sophia Schuck in 3:26,0 min und Paula Gehring in 3:27,2 min für sich entscheiden.
Bei den 10-jährigen Jungs gab es wieder einen Doppelerfolg durch Johannes Bach. Er siegte im Dreikampf mit 759 Punkten und im 800 m Lauf mit 3:02,2 min. Die Vize-Meisterschaft konnte zweimal Marlon Kirchner im Dreikampf mit 712 Punkten und im 800 m Lauf in 3:09,4 min erzielen. Dritter wurde in beiden Disziplinen Till Mülller mit 448 Punkten und in 3:58,3 min.
Im Dreikampf der W11 konnte Fabienne Hahn mit 967 Punkten den Sieg und damit auch die Vereinsmeisterschaft knapp vor Anna Rink mit 922 Punkten erringen. Im 800 m Lauf ging es dann noch knapper zu und hier liefen Beide die gleiche Zeit von 3:11,7 min und konnten beide Vereinsmeisterin werden.
Elias Jundel konnte in der M11 einen Doppelsieg erzielen. Er wurde Vereinsmeister im Dreikampf mit guten 886 Punkten und im 800 m Lauf in 3:03,9 min. Beide Male knapp hinter ihm folgte Moritz Gillet mit ebenfalls guten 865 Punkten und in 3:08,3 min. Zweimal Dritter wurde Lukas Lafontaine mit 702 Punkten und in 3:11,0 min. Knapp dahinter folgte Nelson Franz mit 652 Punkten und in 3:15,7 min.

Es war wieder sehr schön zu sehen, mit wie viel Freude und Leidenschaft die Jüngsten dabei sind!
Herzlichen Glückwunsch zu euren tollen Ergebnissen und weiter so!!!
Deutsche Senioren-Meisterschaften am 10. September in Baunatal Eintrag vom
17.09.2021
Rainer Lorscheider wird Deutscher Vizemeister und Stefan Nißl starker Vierter
Im Rahmen der Deutschen Senioren-Meisterschaften in Baunatal bei Kassel fanden auch die Meisterschaften im Bahngehen statt, dabei hatten Männer und Frauen 5.000 m zu gehen.
Vom TV Ludweiler hatten Stefan Nißl und Rainer Lorscheider in der Altersklasse M60 bzw. M70 gemeldet. Seit Oktober 2020 war dies der 1. Wettkampf für Beide nach dem Corona aus auch der Hallensaison 2020/2021.
Stefan Nißl startete im ersten Wettbewerb der Altersklassen M35-M60. Am stärksten besetzt war die M60 mit insgesamt 10 Athleten. Im Bereich seiner gemeldeten Startzeit waren auch die Hauptkonkurrenten gemeldet. Er reite sich hinter den Gehern des Polizei SV Berlin ein, die zunächst schnell losgingen. In der 2. Hälfte schwanden deren Kräfte und Stefan konnte sie überholen. Mit enormer Anstrengung reduzierte er den Abstand zum Drittplatzierten noch, letztlich wurde er Vierter in sehr schnellen 31:39,95 min.

Die Senioren M70 und älter starteten anschließend mit den gleichaltrigen Frauen. In der M70 waren 4 Starter mit jeweils deutlich verschiedenen Meldezeiten. Dementsprechend war die Reihenfolge vom Startbeginn bis ins Ziel gleich. Rainer Lorscheider wurde Zweiter in 33:17,20 min hinter Udo Schaeffer ASV Erfurt und vor Horst Kiepert MBB-SG Augsburg, die jeweils rund 1 min vor bzw. hinter Rainer waren.

links Rainer Lorscheider
links Rainer Lorscheider

Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung nach so langer Abstinenz!
Abendsportfest am 7. September in Rehlingen Eintrag vom
08.09.2021
Corvin Schwarz mit zwei tollen Steigerungen
Beim Abendsportfest in Rehlingen konnte Corvin Schwarz über 100 m und im Speerwurf überzeugen.
Im 100 m Lauf der M15 konnte er einen tollen 3. Platz erzielen, wobei die Beiden vor ihm Platzierten sogar noch ein Jahr älter waren.
Mit seiner neuen persönlichen Bestleistung von 13,03 s kam er ganz nah an eine 12er Zeit heran und steigerte sich gleich um mehrere Zehntel.
Im Speerwurf mit dem 600 gr. Speer, im letzten Jahr hat Corvin noch mit dem 400 gr. Speer geworfen, steigerte er sich auf sehr gute 32,49 m und konnte damit seine Bestweite mit dem 200 gr. leichteren Speer um 4 Meter steigern und den Sieg gegen die 1 Jahr ältere Konkurrenz erzielen.
Alina Geiter warf auch mit dem für sie neuen schweren 500 gr. Speer und erzielte mit 13,62 m einen schönen 6. Platz in der W15.
Über 3.000 m ging Andreas Schmitt bei den Männern an den Start und konnte dabei in guten 10:05,51 min einen guten 6. Platz erzielen!

Gut gemacht, mehr davon!!!
Saarlandmeisterschaften der Langhürden am 7. September in Rehlingen Eintrag vom
08.09.2021
Sophia Presti belegte einen schönen 5. Platz bei den Saarlandmeisterschaften im 300 m Hürdenlauf
Sophia Presti konnte bei den Saarlandmeisterschaften im 300 m Hürdenlauf in der Altersklasse W15 einen schönen 5. Platz belegen und zeigte in der guten Zeit von 55,83 s bei ihrem ersten Lauf mit Hürden einen guten Auftritt.

Glückwunsch und weiter so!!!
Championats LARGE Masters am 5. September in Straßbourg (FR) Eintrag vom
08.09.2021
Hans-Joachim Dräger steigert sich auf sehr starke 11,17 m
Beim Senioren-Wettkampf in Straßbourg konnte Hans-Joachim Dräger seine Jahresbestweite auf nun sehr gute 11,17 m steigern und wurde mit mehr als deutlichem Vorsprung Sieger in seiner Altersklasse M80!
Mit dieser Weite blieb er nur 3 cm unter dem, von ihm selbst gehaltenen, Saarlandrekord mit der 3 kg Kugel in der Altersklasse M80 aus dem Vorjahr!

Toller Wettkampf, tolle Leistung!!!
Südwestdeutsche Meisterschaften der Senioren am 28. August in Ingelheim Eintrag vom
08.09.2021
Hans-Joachim Dräger gewinnt mit großem Abstand die Goldmedaille
Bei den diesjährigen Südwestdeutschen Meisterschaften der Senioren konnte unser Hans-Joachim Dräger im Kugelstoßen mit der 3 kg Kugel in der Altersklasse M80 mit starken 10,77 m die Konkurrenz deutlich hinter sich lassen und den Titel erzielen!

Glückwunsch zur Meisterschaft!!!
Aufnahmestopp bei den Unter-Achtjährigen (U8) Eintrag vom
06.09.2021
Aufgrund der aktuell sehr hohen Anzahl an Teilnehmer/innen im Training der U8 können wir bis auf Weiteres keine neuen Kinder unter 8 Jahren (Jahrgang 2014 und jünger) mehr aufnehmen!
Dies gilt natürlich nur für Kinder, die noch kein Training bei uns absolviert haben! Diejenigen, die gerade in der Probephase sind, dürfen natürlich weiterhin kommen!

In diesem Zusammenhang sei nochmal auf die Suche der Abteilung Leichtathletik nach Personen, welche beim Training unterstützen hingewiesen.
Voraussetzung dafür nur Spaß an der Freude der Kinder!

Mit sportlichen Grüßen

René Schwarz
Abteilungsleiter Leichtathletik des TV Ludweiler
Abendsportfest am 24.08.2021 in Rehlingen Eintrag vom
31.08.2021
Toller Einstieg von Selina Becker und tolle weitere Ergebnisse
Am Dienstag den 24. August gingen drei TVL'er beim Abendsportfest in Rehlingen an den Start.
In der Altersklasse der 14-jährigen Mädchen konnte dabei Emely Schneider gute 4,09 m im Weitsprung erzielen und einen schönen 3. Platz belegen.
Ihr Vater Andreas Schneider ging zum ersten Mal im 800 m Lauf, für ihn eher eine Kurzstrecke, der Männer an den Start und lieferte in 2:31,17 min ein tolles Rennen und konnte damit auch einen schönen 3. Platz erzielen.
Die 17-Jährige Selina Becker ging zum ersten Mal überhaupt für den TV Ludweiler an den Start und das gleich in zwei Disziplinen im Hoch- und im Weitsprung. Im Hochsprung der WJ U18 konnte sie sehr schöne 1,41 m erzielen. Diese Höhe hat in den letzten Jahren immer für eine Top-10 Platzierung in der saarländischen Jahresbestenliste der WJ U18 gereicht. Sie konnte damit in ihrem ersten Wettkampf überhaupt gleich einen Sieg erzielen. Leider hatte sie sich dabei etwas am Fuß verletzt, was noch höhere Höhen und auch die volle Leistungsfähigkeit im Weitsprung verhinderte. Im Weitsprung konnte sie trotzdem gute 4,39 m erzielen und wurde Vierte. Jedoch musste sie nach dem 4. Versuch abbrechen.

Glückwunsch zu den tollen Leistungen!
Weiter so!!!
Saarlandmeisterschaften der Senioren am 18.07.2021 in Rehlingen Eintrag vom
20.07.2021
Neuer Saarlandrekord und 5 Saarlandmeistertitel für den TV Ludweiler
Am Sonntag den 18. Juli fanden endlich, nach einem Jahr Zwangspause, wieder Saarlandmeisterschaften der Senioren statt. Unsere beiden Senioren waren hoch motiviert und mehr als erfolgreich unterwegs.
Unser Läufer Patrick Franz Jahrgang 1979 wollte es dann richtig wissen und nutze die Saarlandmeisterschaften für gleich fünf Starts in der Altersklasse M40. Darunter waren alle angebotenen Laufdisziplinen 100 m Lauf, 200 m Lauf, 800 m Lauf und 5.000 m Lauf und der Weitsprung. Trotz diesem Mammutprogramm konnte er drei hervorragende Saarlandmeistertitel im 200 m Lauf in guten 30,41 s, im 800 m Lauf in 2:30,98 min und im 5.000 m Lauf in schönen 19:33,21 min erzielen.
Des Weiteren belegte er in 15,16 s über 100 m und im Weitsprung mit 4,03 m den 3. Platz.

Patrick Franz in Rehlingen
Patrick Franz

Hans-Joachim Dräger Jahrgang 1940 ging bei diesen Saarlandmeisterschaften zum ersten Mal in der Altersklasse M80 an den Start, da im letzten Jahr keine Saarlandmeisterschaften stattfinden konnten. Er startete im Kugelstoßen und im Hochsprung.
Leider wurde der Zeitplan kurzfristig so geändert, so dass Hans-Joachim nur zwei Versuche im Kugelstoßen absolvieren konnte, bevor er zum Hochsprung musste.
Seine beiden Versuche mit der 3 kg Kugel waren dann aber doch so gut, dass er mit Jedem klar Saarlandmeister werden konnte. Mit seiner Tagesbestweite von 10,29 m lag er genau 2,48 m vor dem Zweitplatzierten und lies der gesamten Konkurrenz keine Chance. Dennoch hätte er die vier weiteren Versuche gerne genutzt um sich seinem eigenen Saarlandrekord von 11,20 m anzunähern.
Im Hochsprung waren dann neben Hans-Joachim noch zwei weitere Konkurrenten am Start. Darunter auch der bis dahin mit 1,14 m amtierende Saarlandrekordinhaber im Hochsprung der Klasse M80. Mit übersprungenen 1,05 m war dann für seine beiden Konkurrenten doch schon Schluss. Hans-Joachim startete mit einer Höhe von 1,11 m und übersprang jede weitere Höhe bis einschließlich 1,23 m souverän.
Damit konnte er nicht nur in überragender Manier den zweiten Saarlandmeistertitel erzielen, sondern verbesserte den Saarlandrekord um 9 cm auf sehr starke 1,23 m.

Hans-Joachim Dräger in Aktion
Hans-Joachim Dräger

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!
Saarlandmeisterschaften der U16 und U14 am 10.07.2021 in Püttlingen Eintrag vom
12.07.2021
Zwei Vize-Saarlandmeisterschaften, drei 3. Plätze und weitere tolle Platzierungen konnte unsere Jugend erzielen
Zwei Starts, zwei Bestleistungen und zwei dritte Plätze war die sehr erfolgreiche Ausbeute von Corvin Schwarz bei seinen Saarlandmeisterschaften in der Altersklasse M14. Corvin konnte sich dabei im 100 m Lauf auf sehr gute 13,22 s und über 80 m Hürden auf gute 14,23 s steigern und wurde beide Male mit dem 3. Platz belohnt.
Lisa Tabari ging in der Altersklasse W13 sogar in drei Disziplinen an den Start und bewies ihre Vielseitigkeit auf sehr hohem Niveau. Im Sprint über 75 m konnte sie sich über den Vorlauf in 10,86 s auf sehr gute 10,76 s im Endlauf steigern und damit die Vize-Saarlandmeisterschaft erzielen. Im Ballwurf mit dem 200 g Ball konnte sie wieder starke 28 m anbieten, was ihr zum 3. Platz reichte. Im Weitsprung zeigte sie eine sehr gute Serie mit 4 gültigen Sprüngen alle über 4 Meter und dem Weitesten auf 4,35 m. Hier fehlten ihr nur noch 12 cm zu einer neuen Bestleistung.
Die zweite sehr schöne Vize-Saarlandmeisterschaft für den TV Ludweiler konnte Sophia Presti im 800 m Lauf der Altesklasse W15 erzielen. Mit der Zeit von 2:38,24 min war sie zwar noch nicht ganz zufieden, zeigte aber klar aufsteigende Form!
Zum ersten Mal am Start im Trikot des TV Ludweiler waren Emma Decker und Luna Lacour. Beide starteten im 75 m Lauf der Altersklasse W13 und machten ihr Sache ganz toll. In 12,15 s bzw. 12,86 s belegten sie die Plätze 18 und 23.
Leider kam unsere 4 * 75 m Staffel wegen Krankheit einer Teilnehmerin nicht zu stande, wo Emma, Luna und Lisa gemeinsam mit der erkrankten Magdalena bestimmt auch eine tolle Leistung gezeigt hätten.
Emely Schneider welche nach einer längeren Verletzungspause für die 100 m der W14 gemeldet hatte, wurde leider wegen eines Fehlers beim Veranstalter nicht für den 100 m Lauf berücksichtigt, obwohl sie startklar und erwartungsvoll im Startbereich auf ihren Aufruf wartete, welcher dann leider nicht erfolgte.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer*innen und gute Besserung an die Erkrankte.
Wir freuen uns schon auf eure nächsten Wettkämpfe!
Saarlandmeisterschaften in den Blockmehrkämpfen der U16 und U14 am 27.06.2021 in Rehlingen Eintrag vom
28.06.2021
Super Leistungen unserer Athleten bei den Block-Mehrkampf Saarlandmeisterschaften
Am Sonntag den 27. Juni fanden die Saarlandmeisterschaften der Altersklasse U16 und U14 in den Block-Mehrkämpfen in Rehlingen statt und wir hatten mit vier männlichen und drei weiblichen Athleten so viele Teilnehmer, wir schon seit Jahren nicht mehr am Start!
Alleine die super Beteiligung gibt uns sehr viel Anlass zur Freude, aber auch die sehr guten Leistungen und tolle Auftreten aller machen uns sehr stolz!
Alle unsere Starter gingen im Blockmehrkampf Lauf an den Start, in der Altersklasse U14 besteht dieser aus den Einzeldisziplinen 75 m - 60 m Hürden - Weitsprung - Ballwurf - 800 m Lauf.
Gleich drei Jungs des Jahrgangs 2010 starteten sogar eine Altersklasse (M12) höher und konnten trotz ein Jahr älterer Konkurrenz tolle Ergebnisse erzielen.

Moritz Gillet (2010) konnte einen tollen 6. Platz mit sehr guten 1.331 Punkten und den Einzelergebnissen von 12,67 s - 14,91 s - 3,27 m - 28,0 m - 3:04,35 min erzielen. Besonders gut war dabei seine Zeit von 12,67 s über 75 m, der Ballwurf mit 28 m und die 800 m in 3:04,35 min.

Mit auch sehr guten 1.231 Punkten, den Einzelleistungen von 12,81 s - 14,18 s - 3,24 m - 19,0 m - 3:18,46 min und dem tollen 7. Platz konnte Lukas Lafontaine (2010) überzeugen. Er zeigte dabei einen sehr starken Hürdenlauf in 14,18 s und auch gute 12,81 s über 75 m.

Der dritte Hochstarter des Jahrgangs 2010 war Nelson Franz, er hatte Pech im Hürdenlauf und stürzte, setzte jedoch in toller Manier den Lauf fort und konnte weiter an dem Mehrkampf teilnehmen. Er erzielte trotz Allem am Ende mit den Einzelleistungen von 13,95 s - 19,99 s - 3,26 m - 16,50 m - 3:29,17 min gute 894 Punkte und wurde toller Achter! Seine beste Einzelleistung dabei war der Weitsprung mit 3,26 m.

Bei den Zwölfjährigen Mädchen (W12) konnte Carla Gehring trotz Verletzung beim Weitsprung sehr starke 1.437 Punkte erzielen und das obwohl sie bei den nachfolgenden Disziplinen deutlich gehandicapt war und den abschließenden 800 m Lauf sogar nicht mehr laufen konnte. Sie belegte mit den starken Einzelleistungen von 11,44 s - 12,53 s - 3,79 m - 16,00 m - k.W. den 14. Platz. Besonders starke Leistungen zeigte sie über 75 m in 11,44 s und über die 60 m Hürden in sehr guten 12,53 s.

In der Klasse der weiblichen Dreizehnjährigen (W13) konnte Charleen Gören einen sehr schönen 7. Platz belegen und zeigte mit sehr guten 1.514 Punkten und den tollen Einzelleistungen von 12,94 s - 14,51 s - 3,57 m - 17,50 m - 3:22,30 min einen sehr schönen Wettkampf. Punktbeste Einzeldisziplinen waren bei ihr der Weitsprung und die 800 m.

In der gleichen Klasse ging auch Lisa Tabari an den Start und sie konnte wie immer im Sprint über 75 m in 10,96 s und im Weitsprung mit 4,07 m überzeugen, aber auch ihre Leistung im Ballwurf mit 28,5 m war eine der besten an dem Tag und am Ende belegte sie mit den Einzelleistungen von 10,96 s - 12,98 s - 4,07 m - 28,50 m - 3:28,79 min und der sehr guten Punktzahl von 1.898 Pkt. einen sehr guten 3. Platz.

Den hervorragenden Abschluss aus unserer Sicht machte an dem Tag Corvin Schwarz er startete bei den 14 jährigen Jungs (M14) auch im Block-Mehrkampf Lauf, welcher sich in dieser Altersklasse aus 100 m - 80 m Hürden - Weitsprung - Ballwurf und 2.000 m zusammensetzt. Er erzielte mit seinen durch die Bank weg guten Einzelleistungen von 13,42 s - 15,00 s - 4,29 m - 50,50 m - 8:06,96 min sehr gute 2.099 Punkte und konnte die Vize-Saarlandmeisterschaft erzielen. Mit der Zeit von 13,42 s konnte er seine 2 Wochen alte Bestzeit nochmal um 5 Hundertstel verbessern und im Ballwurf seine Bestleistung sogar um 6,50 m steigern.
Corvin Schwarz in Rehlingen
Corvin Schwarz

Besonders zu erwähnen ist auch noch, dass es für Moritz Gillet, Lukas Lafontaine, Nelson Franz, Carla Gehring und Charleen Gören der erste Mehrkampfwettkampf überhaupt war und sie sich ganz toll präsentiert haben!

Glückwunsch und weiter so!!!
Saarlandmeisterschaften der U18, U20 und Aktiven am 19./20.06.2021 in Rehlingen Eintrag vom
21.06.2021
Corvin Schwarz und Sophia Presti mischen bei den Älteren gut mit
Der 14-Jährige Corvin Schwarz ging am vergangenen Samstag im 100 m Lauf und im Weitsprung in der Altersklasse MJ U18 an den Start. Dort hatte er es mit bis zu drei Jahre älteren Athleten zu tun, was seinen Leistungen aber eher zuträglich war.
Gegen die starke Konkurrenz über 100 m konnte er eine neue persönliche Bestleistung in 13,47 s aufstellen und einen schönen 11. Platz belegen.
Im Weitsprung zeigte er dann eine gute konstante Serie mit dem weitesten Versuch auf schöne 4,37 m und den sehr guten 6. Platz.

Sophia Presti (W15) startete auch in der für sie älteren Altersklasse WJ U18 über 800 m und wollte dabei ihre Form über die Strecke zum ersten Mal in diesem Jahr unter Wettkampfbedingungen überprüfen.
Sophia lief zum Einstieg gute 2:41,96 min und belegte am Ende einen schönen 10. Platz.

Toll gemacht und mutig der älteren Konkurrenz Paroli geboten!
Saarlandmeisterschaften über 4 * 400 m, der Langstaffel der U14 und im 300 m Lauf, Dreisprung und Speerwurf der U16 am 12.06.2021 in Püttlingen Eintrag vom
14.06.2021
Starker Einstieg der Ludweiler Leichtathleten in die Wettkampfsaison
Am Samstag den 12. Juni fanden in Püttlingen die Saarlandmeisterschaften der Langstaffel für die Unter-14-Jährigen und im 300 m Lauf, Dreisprung und Speerwurf der Unter-16-Jährigen statt.

Der TV Ludweiler hatte die mit Abstand jüngste 3 mal 800 m Staffel am Start, da alle drei noch dem Jahrgang 2010 angehören und somit gegen bis zu zwei Jahre ältere Athleten antreten mussten. Bei dem Wettkampf war keine andere Staffel angetreten, wo zwei Athleten des Jahrgang 2010 dabei waren.
Moritz Gillet, Nelson Franz und Elias Jundel machten ihre Sache aber so gut, dass am Ende ein wirklich toller 9. Platz in einer sehr schönen Zeit von 9:41,73 min herauskam und sie einige Älteren hinter sich lassen konnten.

3 mal 800 m Staffel
Elias Jundel, Nelson Franz und Moritz Gillet

Mathis Schindeldecker und Corvin Schwarz beide Jahrgang 2007 zeigten auch sehr gute Leistungen.
Allen voran die Leistung von Mathis Schindeldecker im Dreisprung einer Disziplin, welche nur für die 15-Jährigen angeboten wird und Mathis damit gegen ein Jahr ältere Athleten antreten musste.
Mathis zeigte im letzten Winter schon im Fünfsprung sein Talent für den Mehrfachsprung und konnte mit sehr guten 9,77 m einen hervorragenden 5. Platz erzielen.
Diese Weite bedeutete auch gleichzeitig neuer Vereinsrekorde für den TV Ludweiler. Noch nie war ein 15-Jähriger oder jüngerer Athlet des TVL weiter gesprungen.
Auch im Speerwurf mit dem 600 g Speer zeigte er eine sehr schöne Leistung von 27,84 m und dem hervorragenden 3. Platz.
Im 300 m Lauf mit der tollen Zeit von 43,92 s und dem 15. Platz konnte er dann auch seine Sprintfähigkeiten unter Beweis stellen.

Corvin Schwarz ging auch im 300 m Lauf und dem Speerwurf an den Start und zeigte mit 45,62 s über 300 m und mit 24,14 m mit dem 600 gr. Speer und den Plätzen Sechzehn und Sieben sein Mehrkampftalent und setzte sich auch gegen einige ältere Athleten durch.

Sophia Presti Jahrgang 2006 startete über 300 m in der W15 und wurde in guten 49,33 s Sechste.
Für sie waren die 300 m ein erster Test, wie ihre Form für die 800 m aussieht, welche sie in den nächsten Wettkämpfen wieder angehen wird.

Herzlichen Glückwunsch für den tollen Wettkampfeinstieg! Weiter so!!!
Bundesnotbremse trifft uns hart Eintrag vom
25.04.2021
Trainingsbetrieb wieder eingestellt
Liebe Leichtathleten des TV Ludweiler,

leider sind uns mit der neuen, seit Samstag 24.04.2021 gültigen, "Bundesnotbremse" nun keine Möglichkeiten mehr geblieben, wie wir unseren Leichtathleten ein wenig Abwechslung und Sport anbieten können!
Das macht uns alle sehr traurig, aber der Aufwand ist von uns nun einfach nicht mehr zu stemmen.
Die Bundesnotbremse sieht aktuell vor, dass nur noch Kinder bis 14 Jahre in Gruppen bis maximal 5 Personen trainieren dürfen. Aufgrund dieser Regelung hatten wir uns zuerst überlegt, dass wir dann vielleicht unsere 10er Gruppen in jeweils Gruppe A und B mit je 5 Personen unterteilen und dann alle 14 Tage ein Training anbieten, jedoch wurde uns dann vom Landessportverband auch mitgeteilt, dass ein solches Training nur dann möglich ist, wenn die Anleitungsperson (sprich Trainer/in oder Betreuer/in) einen tagesaktuellen negativen Coronatest auf Nachfrage nachweisen kann.
Dies hat uns dann auch die letzte Luft aus den Segeln genommen und uns zu der bitteren Entscheidung geführt, dass wir nun leider vorerst kein Leichtathletiktraining anbieten können.

Wir hoffen so sehr, dass sich die Situation schnell bessert und wir endlich wieder zur Normalität zurückkehren können.

Mit freundlichen Grüßen

René Schwarz
Abteilungsleiter Leichtathletik beim TV Ludweiler
Trainingsstart der Ludweiler Leichtathleten Eintrag vom
15.03.2021
Erste zarte Versuche mit einem Training unter den strengen Bedingungen wieder anzufangen
Liebe Leichtathleten des TV Ludweiler,

wir werden am Montag den 15.03.2021 wieder mit dem Training der Leichtathleten im Warndtstadion starten.

Wir müssen uns an sehr viele Regelungen halten, damit wir überhaupt ein Training anbieten dürfen, unter anderem dürfen "nur" 10 Kinder bis einschliesslich 14 Jahre mit einer/m Trainer/in zusammen kontaktlos Sport im Freien betreiben.
Auch ist es aktuell noch nicht möglich mit zwei Gruppen gleichzeitig im Warndtstadion zu trainieren, wie es im letzten Frühsommer möglich war.
Deshalb mussten wir unsere Trainingsgruppen (U8, U12 und Ü12) auch weiter unterteilen und auf unterschiedliche Zeiträume verteilen.
Für die U8 haben wir zwei Gruppen (Mo und Fr von 16 bis 17 Uhr), für die U12 drei Gruppen (Mo und Fr von 17 bis 18:30 Uhr und Mi von 16 bis 17 Uhr) und für die Ü12 bis einschliesslich 14 Jahre eine Gruppe (Mi von 17 bis 18:30 Uhr).
Des Weiteren darf niemand Weiteres als die 10 Kinder und der/die Trainer/in das Stadion betreten.

Deshalb haben wir folgende Vorgehensweise festgelegt:

Die Kinder müssen pünktlich zum Trainingsstart (maximal 5 Minuten früher) am Haupttor des Warndtstadions sein.
Die Kinder werden dort in Empfang genommen und in die Anwesendheitsliste eingetragen.
Das Haupttor wird dannach für die Zeit des Trainings wieder abgesperrt und erst für den Einlass einer eventuell nächsten Trainingsgruppe wieder geöffnet.
Während des Trainings muss grundsätzlich kein Mund-Naseschutz getragen werden, es wäre jedoch gut, wenn ihr Kind einen Mund-Naseschutz in seiner Sporttasche hätte, falls doch mal einer von Nöten wäre. Weil zum Beispiel der Mindestabstand von 1,5 m für mehr als 15 Minuten nicht eingehalten werden kann.
Wir werden kein Staffeltraining durchführen und wenn mit individuellen Traininsgeräten (z.B.: Schlagball) trainiert wird, werden wir jedem Kind ein "eigenes" Gerät für die Dauer des Trainings zur Verfügung stellen.
Die Abholung der Kinder muss dann auch pünktlich zum Trainingsende am Nebeneingangstor (am Schützenhaus), welches auch nur für den Zeitraum des Verlassen des Stadions geöffnet wird, erfolgen.

Die Athleten wurden von ihrer Einteilung in Kenntnis gesetzt und gebeten, frühzeitig abzusagen, falls sie nicht kommen können, damit Andere eventuell nachrücken können.
Falls wir witterungsbedingt oder aus anderen Gründen ein Training absagen müssen, werden wir versuchen bis spätestens 1 Stunde vor Trainingsbeginn dies den Athleten mitzuteilen.

Mit sportlichen Grüßen

René Schwarz
Abteilungsleiter Leichtathletik des TV Ludweiler
Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften im Dreikampf und 800 m Lauf des Jahres 2020 Eintrag vom
01.02.2021
58 Teilnehmer/innen im Dreikampf und 33 Teilnehmer/innen im 800 m Lauf
Liebe Athletinnen und Athleten, Eltern, Freunde und Verwandte,

leider ist es uns aktuell nicht möglich den Athletinnen und Athleten für ihre tollen Leistungen persönlich zu gratulieren und ihnen ihre Urkunde zu übereichen.
Aber ich denke je länger die Vereinsmeisterschaften her sind, umso schlechter auch die Verbindung dazu und deshalb habe ich mich nun schweren Herzens dazu entschlossen, die Ehrung schriftlich vorzunehmen und auch die Urkunden elektronisch zu übermitteln.
Nichtsdestotrotz bin ich sehr stolz und glücklich wenn ich an die Vereinsmeisterschaft zurückblicke und freue mich auch schon auf die nächsten Vereinsmeisterschaften.

Insgesamt hatten wir 58 Teilnehmer/innen im Dreikampf und 33 Teilnehmer/innen im 800 m Lauf. Dies war trotz allen Umständen der höchste Wert seit Jahren. Die Altersspanne von 4 bis 17 Jahren zeigt das bei der Leichtathletik für Jeden etwas dabei ist und wer persönlich an den Tagen dabei war, konnte sehen, mit wie viel Freude und Ehrgeiz alle am Start waren.

Ich möchte nun mit den Ehrungen beginnen und starte dabei mit den Jüngsten:

Bei den 4-Jährigen Jungs (M4) konnte Paul Gillet im Dreikampf mit schönen 43 Punkten den Titel des Vereinsmeisters erzielen.

Die Vereinsmeisterschaft im Dreikampf der 5-Jährigen Mädchen (W5) konnte Marie Schwarz mit sehr schönen 286 Punkten erzielen.

Bei den 5-Jähringen Jungs (M5) belegte Jacob Becker mit 104 Punkten den 3. Platz im Dreikampf. Auf dem 2. Platz konnte sich mit 157 Punkten Till Bonenberger platzieren. Vereinsmeister wurde hier Leo Annel mit 182 Punkten.
Im 800 m Lauf der M5 konnte Jacob Becker in 5:33 min die Vereinsmeisterschaft erzielen.

Vereinsmeisterin bei den 6-Jährigen Mädchen (W6) mit 312 Punkten im Dreikampf und in 4:38 min im 800 Lauf wurde Lilli Haselmann.

Bei den 6-Jährigen Jungs (M6) gingen gleich 6 Athleten im Dreikampf an den Start, dabei belegte Anton Zell mit 78 Punkten den 6. Platz. Einen Punkt mehr (79 Punkte) konnte Christopher Franz erzielen und wurde somit Fünfter. Niklas Emrich erreichte mit 87 Punkten den 4. Platz. Pablo Peroutka konnte mit 203 Punkten den 3. Platz erzielen und mit 273 Punkten landete Paul Simon auf dem 2. Platz. Vereinsmeister mit 310 Punkten wurde Finley Hauser.
Im 800 m Lauf der M6 belegte Paul Simon in 5:30 min den 2. Platz und Finley Hauser siegte in 4:17 min.

Fünf 7-Jährige Mädchen gingen im Dreikampf der W7 an den Start. Den 5. Platz belegte mit 296 Punkten Malin Franz. Auf dem 4. Platz mit 326 Punkten landete Leni Tridemy. Ella Juchems konnte mit 424 Punkte den 3. Platz belegen. Flora Schwarz erzielte 430 Punkte und wurde Vize-Vereinsmeisterin und Hanna Heckert kam auf 451 Punkte und konnte den Titel der Vereinsmeisterin gewinnen.
Malin Franz konnte in 4:24 min die Vize-Vereinsmeisterschaft im 800 m Lauf der W7 erzielen und Vereinsmeisterin wurde auch hier Hanna Heckert in 4:18 min.

Nicolas Franz konnte mit 103 Punkten den 3. Platz bei den 7-Jährigen Jungs (M7) im Dreikampf erzielen. Den 2. Platz belegte Joshua Blum mit 234 Punkten und Vereinsmeister wurde mit 267 Punkten Jonas Lafontaine.

Lea Haselmann heißt die neue Vereinsmeisterin bei den 8-Jährigen Mädchen (W8) im Dreikampf mit 610 Punkten und auch im 800 m Lauf in guten 3:48 min konnte sie den Sieg einlaufen.

Vier Jungs gingen bei den 8-Jährigen (M8) im Dreikampf an den Start und dabei belegte mit 265 Punkten Till Steinlein den 4. Platz. Dritter wurde mit 405 Punkten Luca Bonenberger und den Vize-Titel erzielte mit 501 Punkten Niklas Jundel. Vereinsmeister wurde mit 605 Punkten Luca Presti.
Im 800 m Lauf der M8 konnte Luca Bonenberger in 6:09 min den 2. Platz und Niklas Jundel in starken 3:25 min den Titel erlaufen.

Bei den 9-Jährigen Mädchen (W9) belegte Paula Gehring mit 526 Punkten den 4. Platz im Dreikampf. Dritte wurde mit 628 Punkten Jule Beckert. Lara Leutheuser erzielte mit 694 Punkten die Vize-Vereinsmeisterschaft und Siegerin mit 753 Punkten wurde Hanna Weber.
Über 800 m der W9 konnte Lotta Decker in 4:59 min den 3. Platz erzielen und Paula Gehring in starken 3:36 min die Vizemeisterschaft erringen. Mit nur 3 Sekunden Vorsprung (3:33 min) wurde Hanna Weber Vereinsmeisterin.

Den 3. Platz im Dreikampf bei den 9-Jährigen Jungs (M9) belegte Till Müller mit 328 Punkten. Auf dem 2. Platz mit 588 Punkten landete Marlon Kirchner und Vereinsmeister wurde mit 740 Punkten Johannes Bach.
Im 800 m Lauf der M9 belegte in 5:02 min Lion Lacour den 3. Platz. Zweiter wurde in 4:19 min Till Müller und Marlon Kirchner siegte in starken 3:29 min.

Meyra Aslan konnte den 3. Platz bei den 10-Jährigen Mädchen (W10) im Dreikampf mit 617 Punkten erzielen. Miral Ünsal wurde mit 686 Punkten Zweite und Fabienne Hahn siegte mit 808 Punkten.
Fabienne Hahn konnte auch den Titel im 800 m Lauf der W10 in 3:58 min erzielen.

5 Athleten gingen bei den 10-Jährigen Jungs (M10) im Dreikampf an den Start und mit 480 Punkten konnte Paul Juchems den 5. Platz belegen. Nelson Franz wurde mit 544 Punkten Vierter. Auf den 3. Platz mit 626 Punkten kam Lukas Lafontaine. Die Vize-Vereinsmeisterschaft konnte mit 672 Punkten Moritz Gillet erzielen. Vereinsmeister mit 810 Punkten wurde Elias Jundel.
Ähnlich spannend war es im 800 m Lauf der M10. Hier belegte in 4:11 min Paul Juchems den 5. Platz. Vierter wurde Lukas Lafontaine in 3:28 min und zwei Sekunden schneller (3:26 min) und somit Dritter wurde Nelson Franz. Vize-Meister in 3:21 min wurde Moritz Gillet und Sieger in sehr starken 3:11 min wurde Elias Jundel.

Erna Zell belegte mit 466 Punkten den 4. Platz bei den 11-Jährigen Mädchen (W11) im Dreikampf. Auf dem 3. Platz mit 698 Punkten landete Josephine Altpeter. Zweite wurde mit 721 Punkten Emilia Presti. Die Vereinsmeisterin mit sehr starken 1.082 Punkten heißt Carla Gehring.
Im 800 m Lauf der W11 konnte Erna Zell in 4:20 min den 3. Platz belegen. Josephine Altpeter lief 3:49 min und wurde Zweite und Carla Gehring gewann in sehr starken 3:03 min.

Jason Veith mit 500 Punkten belegte den 2. Platz bei den 11-Jährigen Jungs (M11) und Leon Tabellion wurde Vereinsmeister mit 751 Punkten im Dreikampf.
Leon Tabellion siegte auch im 800 m Lauf der M11 in sehr guten 3:14 min.

Bei den 12-Jährigen Mädchen (W12) belegte Luna Lacour im Dreikampf mit 741 Punkte den 4. Platz. Sieben Punkte mehr, also 748 Punkte, erzielte Emma Decker und belegte damit den 3. Platz. Zweite mit 813 Punkten wurde Charleen Gören und Vereinsmeisterin mit sehr starken 1.191 Punkten wurde Lisa Tabari.
Im 800 m Lauf der W12 konnte Luna Lacour in guten 3:34 min die Vizemeisterschaft und Emma Decker in guten 3:31 min die Titel der Vereinsmeisterin erzielen.

Bei den ein Jahr älteren Mädchen (W13) konnte Mira Endres mit 830 Punkten den 2. Platz im Dreikampf belegen und Emely Schneider konnte mit sehr starken 1.105 Punkten den Vereinsmeistertitel erzielen.
Im 800 m Lauf der W13 konnte Mira Endres in 4:01 min Vizemeisterin werden und Emely Schneider konnte in sehr schönen 3:08 min die Meisterschaft erzielen.

Noel Hahn konnte im Dreikampf mit 930 Punkten die Vize-Vereinsmeisterschaft bei den 13-Jährigen Jungs (M13) erzielen. Der Vereinsmeister mit sehr starken 1.154 Punkten heißt hier Corvin Schwarz.
Den zweiten Platz im 800 m Lauf in 3:23 min konnte Noel Hahn in der M13 erzielen. Corvin Schwarz siegte in starken 3:04 min.

Die Vereinsmeisterin bei den 14-Jährigen Mädchen (W14) im Dreikampf heißt Sophia Presti mit ebenfalls starken 1.125 Punkten und auch im 800 m Lauf konnte Sophia Presti in schönen 3:06 min siegen.

Im Dreikampf der W15 (15-Jährige Mädchen) konnte Sara Trenz mit 932 Punkten den 2. Platz belegen. Die Siegerin mit sehr starken 1.259 Punkten heißt Selina Becker.
Auch im 800 m Lauf der W15 wurde Selina Becker in sehr schönen 3:06 min Vereinsmeisterin.

Die Vereinsmeisterschaften bei den 16 bis 17-Jährigen Mädchen (WJ U18) konnte Melia Bund mit auch starken 1.102 Punkten gewinnen.

Ich freue mich sehr, dass ich über so viele tolle Leistungen berichten darf und wünsche Allen alles Gute und vor Allem Gesundheit für die Zukunft.

Mit sportlichen Grüßen

René Schwarz
Abteilungsleiter Leichtathletik des TV Ludweiler
Guter Rutsch und ein frohes neues Jahr Eintrag vom
31.12.2020
TV Ludweiler wünscht alles Gute
Guter Rutsch und ein frohes neues Jahr
Virtueller Frankfurt Marathon am 25.10.2020 in Ludweiler/Großrosseln Eintrag vom
29.10.2020
TV Ludweiler startet beim virtuellen Frankfurt Marathon
Am Sonntag den 25.10. hätte eigentlich der Startschuss für den diesjährigen Frankfurt Marathon fallen sollen. An diesem wollten auch Ann-Kathrin Bach und Patrick Franz teilnehmen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung, wie so viele, jedoch abgesagt.
Alternativ wurde ein virtueller Lauf ins Leben gerufen, für den man sich über mehrere Distanzen (5 km, 10 km, Halbmarathon und Marathon) kostenfrei anmelden konnte.
Die Leichtathleten des TV Ludweiler hatten sich dazu entschlossen, gemeinsam die 5-km-Strecke anzugehen, da die meisten noch in der Altersklasse der unter 12-Jährigen starten.
Los ging es am Sonntagmorgen am Wasserwerk in Ludweiler auf den 800 m langen Rundkurs.
In sehr starke 19:57 min konnte Christoph Bach Jahrgang 1982 die 5 km Strecke als Schnellster bewältigen.
Als erste weibliche Läuferin folgte ihm Sophia Presti Jahrgang 2006 die 6 Runden plus 200 m „Zielsprint“ in sehr schönen 26:23 min beenden.
Dicht dahinter lief der erste mitlaufende Papa Timo Veith in 26:39 min in Ziel.
Dahinter ging es knapp zur Sache zwischen den drei Zehnjährigen Lukas Lafontaine in 28:59 min, Moritz Gillet in 29:19 min und Nelson Franz in 29:21 min.
Der 13-Jährige Corvin Schwarz kam schließlich in 30:57 min vor der starken Neunjährigen Hannah Weber, welche sehr schöne 31:08 min benötigte, ins Ziel.
Auch Leon Tabellion mit 32:49 min und Jason Veith mit 33:02 min, beide Jahrgang 2009, zeigten ebenfalls starke Leistungen.
Schließlich kamen auch die zwei jüngsten Läufer/in ins Ziel. Der 7-jährige Jonas Lafontaine mit einer Zeit von 36:15 min und die 7-jährige Malin Franz in 38:02 min waren mit viel Freude und einem Top-Lauf dabei.
Nina Franz, die betreuend mitlief, benötigte 44:16 min. Jolina Schmitt und Melia Bund liefen ohne Zeitnahme auch als Betreuer mit.
Betreuer Patrick Franz lief vorher schon die Halbmarathon-Strecke in 1:34:52 min und Ann-Kathrin Bach ließ sich ihren ersten Marathon auch nicht nehmen und lief die kompletten 42,195 km in 5:35:14 Std.
Außerdem konnten die Geschwister Paula und Carla Gehring zwar nicht nach Ludweiler kommen, ließen es sich aber nicht nehmen die 5 km Strecke zwischen St. Nikolaus und Emmersweiler zu laufen.
Dabei konnte die 11-Jährige Carla sehr schöne 24:44 min erzielen und ihre neunjährige Schwester lief auch schöne 31:50 min.

Toll gemacht und weiter so!!!
Einstellung des Trainingsbetriebs Eintrag vom
29.10.2020
Ab heute den 29.10.2020 kann leider bis auf Weiteres kein Trainingsbetrieb mehr stattfinden
Liebe Sportsfreunde,

leider müssen wir euch mitteilen, dass wir den Trainingsbetrieb nun doch komplett einstellen müssen. Vorerst gelten die neuen Regelungen bis Ende November. Wie es danach weitergeht, werden wir sehen.

Auch unsere aktuellen Maßnahmen alle Trainingseinheiten der Leichtathleten im Freien und nicht in der Halle durchzuführen entsprechen nun leider nicht mehr den offiziellen Regelungen und sind einzustellen.

Auch wenn die offiziellen Regelungen erst am kommenden Montag 2.11.2020 in Kraft treten, stellen wir unseren Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung also ab heute Donnerstag den 29.10.2020 ein. D.h. auch das Training heute in Saarbrücken, morgen und am Sonntag im Warndtstadion fällt aus.

Ich hoffe sehr, dass wir diese schwierige Zeit bald überwunden haben und wieder etwas Normalität in unser Leben kommt. Bis dahin wünsche ich einem Jeden von euch Gesundheit und Zuversicht und hoffe ein jeder findet erlaubte Möglichkeiten sich irgendwie fit zu halten.

Mit sportlichen Grüßen

René Schwarz
10 und 20 km Straßengehen Badische Meisterschaften und Deutscher Geherpokal am 18.10.2020 in Biberach Eintrag vom
26.10.2020
Rainer Lorscheider mit zwei 1. Plätzen
Für den TV Ludweiler war Rainer Lorscheider am Start des zahlreichen Teilnehmerfeldes. Gemeinsan mit den Gehern über die 20 km wurden auch die Wettbewerbe 10 km für Männer und Frauen gestartet. Die jüngeren Wettbewerber (hier vor allem Carl Dohmann SSC Heel Baden und Nathaniel Sailer TV Bühlertal) bestimmten den Wettbewerb.
Rainer Lorscheider konnte im Feld gut mithalten. Erst nach 14 km wurden dann die Beine schwerer und das Gehen weniger schnell. Im Rahmen der Altersklassenzugehörigkeit war er mit zwei ersten Rängen top platziert.
Die 20 km ging er in 2:19:03 h. Die 10 km innerhalb der 20 km ging er in 1:07:56 h.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Zeiten und Platzierungen!
Offene LA Team Saar Meisterschaften Teil 3 am 19.09.2020 in Püttlingen Eintrag vom
12.10.2020
Unser Leichtathletiknachwuchs zeigt tolle Leistungen beim Dreikampf und 800 m Lauf
Am 19. September fand in Püttlingen ein gut organisiertes Leichtathletiksportfest statt und unser Nachwuchs nutzte die Chance und zeigte mehr als tolle Ergebnisse!
Angefangen mit den jüngsten Starterinnen Hanna Weber, Lara Leutheuser und Paula Gehring. Sie zeigten richtig schöne Leistungen, obwohl sie als Neunjährige eine Altersklasse in der W10 höher starten mussten.
Hanna Weber konnte dabei einen tollen 19. Platz im 800 m Lauf in starken 3:30,24 min und einen schönen 24. Platz im Dreikampf mit guten 765 Pkt. erzielen. Bei den Neunjährigen wäre sie sogar Viertbeste im Dreikampf und Sechste im 800 m Lauf geworden.
Lara Leutheuser belegte mit schönen 671 Pkt. den 28. Platz (7. Platz in der W9) und Paula Gehring folgte mit guten 546 Pkt. auf dem 31. Platz (9. Platz in der W9) und zeigte einen starken 800 m Lauf in 3:30,65 min und dem 20. Platz und Siebte bei den Neunjährigen..
Lara Leutheuser, Hanna Weber, Paula Gehring, Carla Gehring, Lukas Lafontaine, Nelson Franz, Jason Veith, Moritz Gillet, Elias Jundel
Lara Leutheuser, Hanna Weber, Paula Gehring, Carla Gehring, Lukas Lafontaine, Nelson Franz
Jason Veith, Moritz Gillet, Elias Jundel

Unser jüngster männlicher Starter Johannes Bach musste auch eine Altersklasse höher in der M10 starten, was ihm aber scheinbar die richtige Motivation gab, um ein Spitzenrennen abzuliefern. Johannes konnte alle 800 m Läufer, auch die 1 Jahr Älteren, hinter sich lassen und überquerte die Ziellinie in sehr starken 2:49,32 min. Diese Zeit ist nicht "nur" ein neuer Vereinsrekord für den TV Ludweiler in den Altersklassen M9 und M10, sondern auch ein neuer Kreisrekord der Altersklasse M9 für den Kreis Saarbrücken/Saarpfalz. Da keine Saarlandrekorde in den Altersklassen unter 15 Jahren geführt werden, ist nicht nachvollziehbar, ob jemals ein 9-Jähriger im Saarland schneller unterwegs war. Im Kreis Neunkirchen/St. Wendel ist auf jeden Fall auch keine schnellere Zeit aufgelistet.
Johannes Bach
Johannes Bach

Auch in der Altersklasse M10 konnten über 800 m Elias Jundel in starken 3:07,55 min mit Platz 9, Lukas Lafontaine in guten 3:17,11 min und Platz 12, Moritz Gillet in 3:23,57 min und Platz 13 und Nelson Franz mit dem 17. Platz in 3:34,82 min überzeugen.
Im Dreikampf der M10 zeigte mit 844 Pkt. und Platz 5 Elias Jundel eine ganz starke Leistung. Auch Moritz Gillet mit 744 Pkt. und dem 13. Platz, Nelson Franz mit 608 Pkt. (16. Platz) und Lukas Lafontaine mit dem 18. Platz und 593 Pkt. lieferten tolle Ergebnisse.
Einen super 2. Platz konnte Carla Gehring im 800 m Lauf der Altersklasse W11 in starken 2:56,46 min belegen. Sie wurde auch starke Siebte im Dreikampf mit sehr guten 1.013 Pkt.
Jason Veith konnte im 800 m Lauf der Altersklasse M11 in guten 3:23,01 min den 8. Platz und im Dreikampf mit 695 Pkt. den 10. Platz belegen.
Sensationelle Leistungen konnte Lisa Tabari im der Altersklasse W12 zeigen. Sie steigerte ihre persönlichen Bestleistungen in allen drei Disziplinen des Dreikampfs und wurde mit sehr starke 1.365 Pkt. überlegen Siegerin ihrer Altersklasse. Dabei konnte sie den Vereinsrekord im 50 m Lauf, welchen sie in diesem Jahr bereits auf 10,73 s steigerte, nochmal um sehr starke 15 Hundertstel auf nun grandiose 10,58 s steigern. Damit ist sie auch mit mehr als einer Sekunde Vorsprung schnellste Zwölfjährige im Saarland und auch bei den 13 Jährigen war keine Saarländerin in 2020 schneller unterwegs. Im Weitsprung steigerte sie sich auf sehr gute 4,46 m und auch im Ballwurf konnte sie den 80g Ball zum ersten Mal über 30 m auf gute 32 m werfen.
Auch ganz stark unterwegs war wieder Emely Schneider in der Altersklasse W13. Sie lief die 75 m in starken 10,95 s, sprang 4,08 m weit und warf den Ball 21,5 m weit. Damit erzielte sie ein sehr starkes Dreikampfergebnis von 1.187 Pkt. und wurde Zehnte. Im 800 m Lauf zeigte sie dann, dass sie auch über die Mittelstrecke stark unterwegs ist und wurde in sehr guten 2:51,51 min Dritte.
Im Dreikampf der M13 wusste der immer stärker werdende Corvin Schwarz dann zu überzeugen. Er lief sehr starke 10,65 s über 75 m, sprang ganz starke 4,62 m weit und warf den 200 g Ball auf gute 39,5 m. Damit kam er auf starke 1.249 Pkt. und einen tollen 3. Platz und verpasste den Vereinsrekord von Yves Kunkel um weniger als 100 Punkte.
Im gleichen Dreikampf konnte auch unser Neueinsteiger Mathis Schindeldecker überzeugen. Er erzielte 1.160 Punkte und belegte einen tollen 4. Platz. Herausragend dabei waren seine 46 m im Ballwurf mit dem 200g Ball. Sein Multitalent konnte er dann über 800 m unter Beweis stellen und in starken 2:45,29 min überzeugen und einen wirklich tollen 2. Platz belegen.

Herzlichen Glückwunsch an Alle! Ganz tolle Leistungen und mit ganz viel Spaß mehr kann man nicht erwarten!
SLB - 10 km - Meisterschaften am 04.10.2020 in Saarbrücken Eintrag vom
12.10.2020
Christoph Bach und Andreas Schneider belegen tolle Plätze bei den Straßenlauf - Saarlandmeisterschaften
Bei den diesjährigen Saarlandmeisterschaften im 10 km Straßenlauf unter Corona-Bedingungen konnten Christoph Bach und Andreas Schneider mit sehr guten Zeiten und schönen Platzierungen aufwarten.
Andreas Schneider und Christoph Bach
Andreas Schneider und Christoph Bach

Christoph ging in der Altersklasse M35 an den Start und lief in sehr guten 37:54 min über die Ziellinie. Dies bedeutete nicht nur einen tollen 6. Platz in der M35, sondern auch einen sehr guten 16. Platz bei den Aktiven.
In der Altersklasse M40 ging Andreas Schneider zum ersten Mal für uns an den Start und zeigte auch gleich in tollen 41:43 min eine sehr schöne Leistung, mit der er sogar den 4. Platz in seiner Altersklasse und den 38. Platz von 82 Finishern bei den Aktiven belegen konnte.

Herzlichen Glückwunsch, toll gemacht!!!
32. Westspangenlauf am 04.10.2020 in Saarbrücken Eintrag vom
12.10.2020
Ann-Kathrin Bach läuft schönen Halbmarathon
Beim 32. Westspangenlauf nutzte Ann-Kathrin Bach die Gelegenheit und lief mal wieder einen Halbmarathon und trotz nicht idealer Vorbereitung konnte sie mit ihrer Zeit von 2:10:47 Std. und dem 5. Platz in der Altersklasse W30 sehr zufrieden sein.

Gut gemacht, weiter so!!!
5.000 m Bahngehen am 19.09.2020 in Diez Eintrag vom
06.10.2020
Stefan Nißl und Rainer Lorscheider mit Doppelsieg in Diez
Zum 39. Mal hatte der Diezer TSK Oranien zu seinem nationalen Bahngehen eingeladen.
Da der Verein gleichzeitig seine traditionellen Oranienkampfspiele veranstaltete, fand in Diez eine große Leichtathletikveranstaltung statt.
Und dazu trugen auch die 30 Geherinnen und Geher bei, die nach Diez gekommen waren und dieses Bahngehen zum bisher teilnehmerreichsten im Jahr 2020 in Deutschland machten.
Von uns waren Rainer Lorscheider und Stefan Nißl angetreten.
Rainer Lorscheider und Stefan Nißl
Rainer Lorscheider und Stefan Nißl

Der Wettkampf über 5.000 Meter fand in zwei gemischten nach Bestzeiten eingeteilten Rennen statt. Der schnellere Wettbewerb wurde von zwei Damen beherrscht. An der Spitze stürmte die 23-jährige Katrin Schusters (Alemannia Aachen) allen anderen davon und lag am Ende in 26:15,25 Minuten deutlich vor der einheimischen Nicole Hörl (W 45), die in 27:20,54 Minuten ging. Es folgte Thorsten Fern in 28:47,62 Minuten auf Rang drei.
Rainer Lorscheider war mit 31:43,7 Minuten im Ziel und siegte in seiner Altersklasse M70.
Stefan Nißl gewann ebenfalls in der M60 mit 32:07,4 Minuten.

Sehr schön und weiter so!!!
Nachtrag zum XVIII. Ernst-Klement-Memorial Werfertag am 20.09.2020 in Trier Eintrag vom
30.09.2020
Saarlandrekord durch Hans-Joachim Dräger
Die Kugelstoßweite von Hans-Joachim Dräger mit der 3 kg Kugel von 11,20 m sind auch neuer Saarlandrekord der Altersklasse M80.
Der alte Rekord von 10,80 m stammte aus dem Jahr 2013.

Herzlichen Glückwunsch!!!
XVIII. Ernst-Klement-Memorial Werfertag am 20.09.2020 in Trier Eintrag vom
28.09.2020
Hans-Joachim Dräger stark mit der Kugel
Beim 18. Ernst-Klement-Memorial Werfertag in Trier konnte auch Hans-Joachim Dräger seinen ersten Wettkampf in diesem Jahr und in seiner neuen Altersklasse M80 bestreiten.
Im Kugelstoßen mit dem neuen Gewicht von 3 kg fand er sich direkt sehr gut zurecht und stieß die Kugel gleich zweimal über die erhoffte 11 Meter Marke.
Damit war er nicht nur mit fast 3 Metern Vorsprung klarer Sieger des Tages, sondern verbesserte den 2 Jahre alten Vereinsrekord von Wolfgang Zipp um mehr als 1,50 m.
Auch im Diskuswurf ging er an den Start und gewann auch dort seine Altersklasse und obwohl er mit 21,15 m nicht wirklich zufrieden war, steigerte er auch dort den 10 Jahre alten Vereinsrekord von Werner Dürrfeld um fast 2 Meter.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
Saarländische Meisterschaften Aktive/U20/U18/U16 - Teil 3 am 20.09.2020 in Püttlingen Eintrag vom
21.09.2020
Sophia Presti und Melia Bund erzielen tolle Ergebnisse für den TV Ludweiler
Beim dritten Teil der, in diesem Jahr aufgeteilten, Saarlandmeisterschaften vertraten Sophia Presti und Melia Bund die Farben des TV Ludweiler mit großem Erfolg!
Sophia startete in ihrer Lieblingsdisziplin dem 800 m Lauf. In ihrer Altersklasse W14 gehörte sie, neben ihrer Dauerkonkurrentin, zu den klaren Medaillenkandidatinnen.
Die Taktik fürs Rennen war, sich an ihre stärkste Gegnerin dranzuhängen und im langen Endspurt eventuell den Sieg davonzutragen. Leider hatte ihre Konkurrentin die gleiche Taktik und wollte sich an Sohpia dranhängen um Kraft für den Endspurt zu sparen. Somit wurde in der ersten Runde das Tempo etwas verschleppt und eine neue Bestzeit war damit nicht mehr möglich. Der Endspurt den Sophia etwa 200 m vor dem Ziel anzog war dann trotzdem extrem spannend und wurde erst auf den letzten 20 Meter der Zielgerade entschieden. Hier musste Sophia ihre Konkurrentin, dann doch noch vorbeiziehen lassen und wurde in immer noch sehr guten 2:33,90 min tolle Vize-Saarlandmeisterin. Die Zeit war in Anbetracht der ersten etwas langsameren Runde sehr bemerkenswert und zeigt, dass Sophia in einem optimalen Rennen mit Sicherheit deutlich unter 2:30 min laufen kann.

Im Diskuswurf der weiblichen Jugend U18 zeigte Melia ihre neu gewonnene Konstanz und warf vom ersten Versuch an, immer in der Nähe ihrer persönlichen Bestweite. Eine Steigerung dieser Bestweite war an dem Tag auf jeden Fall möglich, wurde aber unter Anderem beim letzten Versuch, der wegen ganz knapper Berührung des Sektorbandes als ungültig gegeben wurde, noch verhindert!
Trotzdem konnte sie stolz sein auf ihre gezeigte Performance und wurde starke Vierte bei ihren Saarlandmeisterschaften.
Melia Bund und Sophia Presti
Melia Bund und Sophia Presti

Herzlichen Glückwunsch zu euren tollen Leistungen und den sehr guten Platzierungen!
Sprinterabend des LAC Saarlouis am 14.09.2020 in Saarlouis Eintrag vom
15.09.2020
Lisa Tabari mit neuem Vereinsrekord über 75 m und auch Emely Schneider, Sophia Presti und Corvin Schwarz überzeugen mit sehr starken Leistungen
Beim Sprinterabend des LAC Saarlouis konnten unsere Athletinnen und Athleten mit sehr starken neuen Bestzeiten und tollen Platzierungen auftrumpfen!
Ihren ersten Wettkampf im Freien in diesem Jahr absolvierte unsere Sprinterin Lisa Tabari.
Sie startete in der Altersklasse W12 über 75 m und war doch etwas verunsichert, ob sie an ihre tollen Leistungen aus dem Vorjahr trotz der langen Wettkampfpause anknüpfen kann. Im Rennen war aber nichts mehr von Verunsicherung zu spüren und Lisa lief in einem richtig tollen Rennen mit 10,73 s als Siegerin ihrer Altersklasse mit fast einer ganzen Sekunden Vorsprung ins Ziel.
Ihre fantastische Zeit von 10,73 s bedeutet nicht nur neue persönliche Bestzeit, sondern auch neuen Vereinsrekord über 75 m in der Altersklasse W12. Der alte Vereinsrekord stammte aus dem Jahr 1972 und gehörte zu den Ältesten des TV Ludweiler.

Auch ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr absolvierte Emely Schneider und auch sie wusste zu überzeugen!
In ihrer Altersklasse W13 ging sie über 75 m an den Start und zeigte ein tolles Rennen. Im Ziel in sehr starken 10,96 s konnte sie sich über eine starke neue persönliche Bestzeit freuen und steigerte sich zum Vorjahr gleich um 34 Hundertstel. Damit belegte sie in ihren Rennen den starken 4. Platz, war aber sogar zweitschnellste Saarländerin, da die Plätze 1 und 2 von zwei Läuferinnen aus Luxembourg belegt wurden.
Emely hatte auch noch für die 100 m in der Altersklasse W14 gemeldet und sie zeigte auch dort ein ganz starkes Rennen. Sie konnte in sehr guten 14,40 s einen starke Zeit erzielen und einen tollen 3. Platz gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz belegen!
Emely Schneider
Emely Schneider

In der Altersklasse W14 ging auch Sophia Presti über 100 m und über 300 m an den Start.
Über 100 m konnte sich auch Sophia über eine neue persönliche Bestzeit freuen. Sie steigerte sich um 33 Hundertstel auf nun sehr gute 14,50 s und belegte damit den 4. Platz.
Zum ersten Mal durfte sie nun auch über 300 m an den Start gehen und dort konnte sie ihre Langsprintqualitäten noch besser ausspielen. Sie lief gute 46,45 s und wurde sehr starke Zweite. Auch im letzten Jahr war im ganzen Saarland nur eine Läuferin in der Altersklasse W14 über 300 m schneller unterwegs.

Bei der ganzen Mädchenpower wollte Corvin Schwarz da in Nichts nachstehen und das gelang ihm auch mit Bravour!
In seiner Altersklasse M13 lief er über 75 m eine starke neue persönliche Bestzeit von 10,66 s. Er steigerte sich damit um 34 Hundertstel zum letzten Jahr und konnte einen tollen 2. Platz in seinem Rennen belegen.
Auch er wollte es dann noch bei den ein Jahr Älteren in der M14 über 100 m wissen und zeigte sein schnellste Rennen. Nach einem tollen Lauf konnte er im Ziel zum ersten Mal unter 14 Sekunden bleiben und dies auch noch richtig deutlich! In fantastischen 13,67 s steigerte er sich nicht "nur" um 45 Hundertstel, sondern konnte auch die komplette ein Jahr ältere Konkurrenz hinter sich lassen und den Sieg davontragen. Corvin Schwarz, Sophia Presti und Lisa Tabari
Corvin Schwarz, Sophia Presti und Lisa Tabari

Ein unglaublich guter Wettkampf von Allen und viel Spaß gemacht hat es auch noch! So soll es sein!!!
Offene LA-Team Saar Meisterschaften 2. Teil am 28.08.2020 in Püttlingen Eintrag vom
11.09.2020
Covin Schwarz und Mathis Schindeldecker zeigen tolle Leistungen
Beim 2. Teil der offenen LA-Team Saar Meisterschaften in Püttlingen gingen Corvin Schwarz und Mathis Schindeldecker für uns an den Start. Mathis startete in der seit diesem Jahr eingeführten Disziplin Mehrfachsprung (Fünfsprung), wo er auch schon Anfang des Jahres in der Halle erfolgreich war. Er steigerte sich nun nochmal um mehr als 2 Meter auf sehr starke 15,30 m und wurde sehr guter Zweiter in seiner Altersklasse M13.
Im Speerwurf mit dem 400 g Speer zeigte dann Corvin sehr starke Würfe, wobei sein Weitester auf sehr gute 28,89 m flog und ihm den hervorragenden 2. Platz einbrachte.
Mathis warf bei seinem ersten Speerwurf-Wettbewerb gute 24,44 m und wurde starker Dritter von sieben Startern.

Herzlichen Glückwunsch, habt ihr toll gemacht!
Offene LA-Team Saar Meisterschaften 1. Teil am 23.08.2020 in Püttlingen Eintrag vom
11.09.2020
Covin Schwarz abermals schnell über 100 m
Corvin Schwarz startete am 22.8. in Püttlingen eine Altersklasse höher in der M14 über 100 m.
Er konnte dabei wieder eine sehr schöne Zeit von 14,29 s zeigen und einen tollen 2. Platz erzielen!

Gut gemacht, weiter so!!!
Läufermeeting am 22.08.2020 in Sulzbach Eintrag vom
11.09.2020
Sophia Presti steigert sich auch über 2.000 m
Beim Läufermeeting in Sulzbach konnte Sophia Presti ihre Bestzeit über 2.000 m aus dem letzten Jahr von 8:21,13 min auf sehr starke 7:36,41 min steigern und einen tollen 3. Platz bei dem Wettkampf erzielen.
Mit dieser tollen Zeit fehlen ihr keine 14 Sekunden mehr zu dem Vereinsrekord von Jennifer Dietrich aus dem Jahre 1997.

Herzlichen Glückwunsch!!!
5.000 m Bahngehen am 30.08.2020 in Euskirchen Eintrag vom
03.09.2020
Stefan Nißl und Rainer Lorscheider starten erfolgreich in die Wettkampfsaison
Gemeldet für ihren ersten Wettkampf des Jahres 2020 hatten vom TV Ludweiler Stefan Nißl und Rainer Lorscheider in der Altersklasse M60 bzw. M70.
Stefan Nißl und Rainer Lorscheider an der Spitze
Der Wettkampf fand in Euskirchen im Eftstadion statt. Es waren die Landesmeisterschaften Nordrhein-Westfalen für Jugendliche bis U20 mit Bahngehen über 3.000 m und 5.000 m. Mit dabei waren die Seniorinnen und Senioren bis W/M75, die alle 5.000 m zu gehen hatten.
Alle Starter und Starterinnen wurden in einem Wettbewerb auf die je nach Alter 5.000 m bzw. 3.000 m Strecke geschickt. Rainer ging sehr schnell an die Spitze des Feldes, gefolgt von Stefan. Nach 500 m gab es einen Führungswechsel und Stefan ging mit grossen Schritten und kräftigen Armbewegungen nach vorn.
Stefan und Rainer konnten das Tempo konstant hoch halten. Stefan wurde Gesamt-Erster und somit auch Erster in seiner Altersklasse M60 in 31:49,65 min. Rainer wurde nach Stefan Gesamt-Zweiter und Erster in seiner Altersklasse M70. Seine Zeit betrug 31:58,93 min.

Herzlichen Glückwunsch zu dem guten Saisoneinstieg!
Saarländische Meisterschaften Aktive/U20/U18/U16 - Teil 1 am 30.08.2020 in Rehlingen Eintrag vom
31.08.2020
Saarlandmeisterin über 3.000 m ist Sophia Presti vom TV Ludweiler
Sophia Presti siegt bei ihrem ersten 3.000 m Lauf überhaupt in ihrer Altersklasse W14 und ist dabei auch noch schneller als die schnellste Saarländerin in der W15.
Siegerehrung von Sophia Presti
Mit ihrer fantastischen Zeit von 11:58,31 min war sie nicht nur die einzige Athletin in der W14 und W15 unter 12 Minuten, sondern steigerte den uralten Vereinsrekord des TV Ludweiler im 3.000 m Lauf der W14 von Margit Kaufmann aus dem Jahre 1987 um über eine halbe Minute!

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin so viel Spaß und Erfolg beim Laufen!
Nationales Kugel- und Diskuswurfmeeting am 26.07.2020 in Ludweiler Eintrag vom
27.07.2020
Melia Bund erzielt neue Bestleistung mit dem Diskus
Bei unserem nationalen Kugel- und Diskuswurfmeeting konnte Melia Bund sowohl im Diskuswurf als auch im Kugelstoßen stark in die Freiluftsaison einsteigen.
Melia erzielte gute 23,53 m und zeigte mit weiteren vier Würfen über die 20 m Marke auch eine gute Basis trotz Trainingsrückstand.
Auch im Kugelstoßen konnte sie ihre gute Form zeigen und steigerte sich von Stoß zu Stoß auf am Ende auch sehr schöne 9,03 m. Damit wurde sie Vierte und im Diskuswurf Dritte in der WJ U18.

Gut gemacht und weiter so!!!
Nationales Kugel- und Diskuswurfmeeting am 26.07.2020 in Ludweiler Eintrag vom
27.07.2020
Starke Ergebnisse und eine Menge persönlicher Bestleistungen
Ein relativ kleines aber umso feineres Starterfeld ging beim nationalen Kugel- und Diskuswurfmeeting an den Start.
Viele der Starter/innen konnten persönliche Bestleistungen erzielen.
Herrausragender Athlet war dabei Valentin Moll, welcher mit der Männerkugel 18,82 m erzielen und somit den weitesten Stoß eines Saarländers im Saarland aller Zeiten zeigen konnte.
Im Diskuswurf (2 kg) konnte er dann auch noch eine sehr starke persönliche Bestleistung von 49,77 m erzielen. Damit belegt er den 10. Platz in der "Ewige Bestenliste der Leichtathletik im Saarland" bei den Männern und liegt somit einen Platz vor dem Veranstaltungsleiter vom TV Ludweiler René Schwarz, welcher den 11. Platz mit 48,56 m Inne hat.
Lukas Krauße vom TV Bliesen konnte im Diskuswurf (1,5 kg) der MJ U18 mit starken 47,06 m und im Kugelstoßen (5 kg) mit 13,11 m neue persönliche Bestleistungen erzielen.
Auch Samuel Werner vom LV Merzig steigerte seine persönlichen Bestleistungen mit der Männerkugel und dem -diskus.
Bei den Frauen konnte sich Alisha Biwer vom LC Rehlingen im Diskuswurf über eine neue persönlichen Bestleistung von 41,94 m freuen. Diese Weite bringt sie sogar in der "Ewige Bestenliste der Leichtathletik im Saarland" um einen Platz nach oben auf den nun 13. Platz bei den Frauen.
Sehr stark im Kugelstoßen präsentierte sich die erst 16 jährige Rehlingerin Katharina Mehle. Sie steigerte sich auf sehr gute 12,33 m mit der 3 kg Kugel und gewann damit die WJ U18.
Auch Alexandra Jenner vom LCR steigerte sich mit dem 1 kg Diskus bei den Frauen auf sehr gute 37,07 m und verbessert sich damit von Platz 54 auf Platz 41 in der "Ewige Bestenliste der Leichtathletik im Saarland".
Und auch unsere Vertreterin vom TV Ludweiler Melia Bund konnte sich bei diesem tollem Wettkampf über eine neue persönliche Bestleistung mit dem Diskus freuen.
Alles in Allem ein toller Wettkampf mit tollen Ergebnissen, welche hier gefunden werden können!
Abendsportfest am 14.07.2020 in Rehlingen Eintrag vom
27.07.2020
Corvin Schwarz und Sophia Presti zeigen starke Leistungen
Zweiter Start in der Freiluftsaison 2020 und zweite Bestleistung.
Sophia Presti läuft sehr starke 2:31,38 min über 800 m und siegt in ihrer Altersklasse WJ U16, obowhl sie zu dort dem jüngeren Jahrgang gehört. Damit steigert sie ihre Bestzeit aus dem Vorjahr um fast 9 Sekunden und kommt ganz nah an ihre Hallenbestzeit aus diesem Jahr heran.
In der MJ U14 startete nun auch Corvin Schwarz in die Wettkampfsaison und zeigte gleich gute Leistungen im Weitsprung mit 3,99 m und über 100 m in 14,12 s. Beide Male konnte er damit den Sieg in seiner Altersklasse erzielen.
Corvin Schwarz und Sophia Presti
Corvin Schwarz und Sophia Presti

Glückwunsch, toll gemacht!
Läufermeeting am 07.07.2020 in Rehlingen Eintrag vom
09.07.2020
Sophia Presti startet mit neuer starker Bestzeit in die Wettkampfsaison
Beim Läufermeeting am 7. Juli 2020 in Rehlingen konnte Sophia Presti über 2.000 m einen sehr starken Saisoneinstieg zeigen und als erste Athletin des TV Ludweiler in der Coronazeit wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen.
In sehr starken 7:44,29 min steigerte sie ihre Bestzeit aus dem letzten Jahr um über eine halbe Minute und konnte bei den 14jährigen Schülerinnen einen tollen 2. Platz belegen.
Sophia Presti
Sophia Presti

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
Erster Wettkampf in der Corona-Pandemie Eintrag vom
01.07.2020
Am Sonntag den 26. Juli veranstalten wir einen Kugel- und Diskuswettkampf
Die Ausschreibung und die Bedingungen für diesen Wettkampf unter beonderen Umständen findet ihr hier.
Teilweise Wiederaufnahme des Trainingsbetrieb Eintrag vom
25.05.2020
Leichtathleten des TV Ludweiler können wieder Training
Die aktuellen Lockerungen in der Corona-Pandemie haben auch uns wieder erlaubt Einigen von euch ein Training anzubieten.
Wir freuen uns sehr, dass es langsam wieder weitergeht bei uns!
Danke auch nochmal an alle Trainer/innen und Betreuer/innen, die dies überhaupt erst ermöglichen.
Einstellung des Trainingsbetriebs Eintrag vom
17.03.2020
Wegen Corona wird unser Trainingsbetrieb bis auf Weiteres eingestellt
Aus aktuellem Anlass (Corona) hat der Vorstand des
TV Ludweiler kurzfristig beschlossen den Trainingsbetrieb bis auf Weiteres einzustellen.

Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann werden die einzelnen Gruppen über die Übungs- und Abteilungsleiter entsprechend informiert.
DM Senioren Halle und Winterwurf vom 28.02. bis 01.03.2020 in Erfurt
Silber und Bronze für Hans-Joachim Dräger in neuer Altersklasse
Am Wochenende vom 28. Februar bis 01. März fanden in Erfurt die Deutschen Meisterschaften der Senioren in der Halle und im Winterwurf statt.
Hans-Joachim Dräger seit diesem Jahr der Altersklasse M80 zugehörig, startete in seinen beiden Lieblingsdisziplinen: Hochsprung und Kugelstoßen.
Im Kugelstoßen war es seine Premiere bei Deutschen Meisterschaften, im Hochsprung ist er ja schon ein "alter" Hase und auch vielmals mit Medaillen dekoriert.

Leider konnte Hans-Joachim Dräger beim Hochsprungwettbewerb nicht seine komplette Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen, da er aufgrund einer sehr unbequemen Unterkunft eine schlaflose Nacht vor dem Wettkampf verbrachte und dann auch noch das Kampfgericht die neue 1-Minuten Regel, von der Hans-Joachim nicht wusste, dass sie angewandt werde, sehr streng auslegte und ihn beim 3. Versuch über 1,22 m, er ist in diesem Jahr schon mehrfach über 1,26 m gesprungen, wegen Zeitüberschreitung den Versuch ungültig machte. Mit etwas Abstand freute er sich dann aber doch über seine Deutsche Vize-Meisterschaft im Hochsprung der M80.

Bei seiner Premiere im Kugelstoßen hatte er es zum ersten Mal in einem Wettkampf mit der 3 kg Kugel zu tun und es klappte auf Anhieb sehr gut. 10,86 m bedeuteten am Ende die Bronze Medaille und ein weiterer Platz auf dem Treppchen einer Deutschen Meisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!
SLB - Hallenwettkämpfe Jugend U14 am 01.03.2020 in Saarbrücken
Lisa Tabari dominiert ihre Altersklasse im 60 m Sprint und Weitsprung
Bei den inoffiziellen Hallen-Saarlandmeisterschaften der U14 Athletinnen und Athleten gingen zwei Mädchen und zwei Jungs für uns an den Start.
Dabei konnte Lisa Tabari ihre Dominanz aus dem Vorjahr im Sprint eindrucksvoll auch in diesem Jahr bestätigen. In Lisa's Altersklasse W12 wurden vier Zeitläufe über 60 m gelaufen. Lisa startete im dritten Zeitlauf und erwischt direkt einen tollen Start und machte weiterhin über die komplette Strecke richtig Druck und das obwohl sie schon nach knapp der Hälfte der Strecke einen deutlichen Vorsprung auf die Zweite erlaufen konnte. Im Ziel zeigte die elektronische Zeitmessung 8,63 s an, eine phänomenale Zeit, welche dann auch noch auf fantastische 8,59 s korrigiert wurde. Wie stark diese Zeit war, zeigte nicht nur, der Vorsprung von fast sechs Zehntel auf die Zweite in der W12, sondern auch, dass sie auch fast vier Zehntel schneller als die Siegerin in der W13 war.
Im anschließenden Weitsprungwettbewerb konnte sie dann auch mit sehr starke 4,45 m überzeugen und ließ die komplette Konkurrenz in der W12 deutlich hinter sich. Auch bei den 1-Jahr-Älteren war nur die Siegerin mit 4,55 m weiter gesprungen.
Lisa Tabari
Lisa Tabari

Emely Schneider startete gleich in drei Disziplinen in der W13 und konnte einen schönen 7. Platz im 60 m Lauf mit guten 9,31 s erzielen. Des Weiteren wurde sie starke Dritte im 800 m Lauf mit 2:57,72 min und Zwölfte im Weitsprung mit 3,59 m.
Bei den 13jährigen Jungs konnte sich Corvin Schwarz auch deutlich über 60 m steigern. Er verbesserte seine Bestzeit um über zwei Zehntel auf starke 8,81 s und konnte einen sehr schönen 4. Platz von 11 Läufern belegen. Im Weitsprung übertraf er zum ersten Mal die 4 Meter-Marke und belegte mit guten 4,09 m den 7. Platz. Technisch war er mit dem Weitsprung nicht zufrieden, da es ihm trotz mehrfachem Umstellen des Anlaufs nicht gelungen ist mit seinem stärkeren rechten Bein abzuspringen. Mit der 3 kg Kugel konnte sich Corvin auch deutlich zum letzten Jahr steigern und belegte mit 6,44 m einen schönen 3. Platz.
Ebenfalls in der M13 ging Mathis Schindeldecker an den Start. Bei seinem ersten Hallenwettkampf überhaupt traute er sich auch gleich an die neue Disziplin Fünfsprung und konnte einen sehr schönen 2. Platz mit starke 12,98 m belegen.
Im anschließenden Weitsprungwettbewerb konnte er dann aber wegen Schmerzen im Knie nur zwei Versuche in den Sand setzen und musste sich mit 3,46 m und dem 13. Platz zufrieden geben.

Tolle Leistungen und tolle Platzierungen! Habt ihr gut gemacht!!!
LVP Senioren-Hallensportfest am 08.02.2020 in Ludwigshafen
Hans-Joachim Dräger startet stark in seine neue Altersklasse M80
Beim Hallensportfest des Leichtathletik-Verband Pfalz in Ludwigshafen konnte Hans-Joachim Dräger sehr erfolgreich in seine neue Altersklasse M80 starten. Im Hochsprung konnte er im dritten Versuch 1,26 m überspringen nachdem er alle Höhen zuvor im 1. Versuch bewältigte.
Im Kugelstoßen mit der 3 kg Kugel hatte er zwar nur zwei gültige Versuche, aber der 4. Versuch landete bei sehr guten 11,16 m und damit war er sehr zufrieden und belegte zweimal den 1. Platz.

Glückwunsch, weiter so!!!
SLB Crosslaufmeisterschaften am 08.02.2020 in Perl
Eine Vize-Saarlandmeisterschaft, ein 3. Platz, ein 4. und ein 5. Platz sind die erfolgreiche Ausbeute unserer Crossläufer
Seinen ersten Crosslauf für uns und dann gleich bei Saarlandmeisterschaften nahm Mathis Schindeldecker in Angriff. Er startete in der M13 und lief die 2.500 m lange Strecke, trotz verlorengegangem Schuh, in sehr guten 13:54 min und konnte einen tollen 3. Platz von 8 Startern in seiner Altersklasse belegen.
Bei den vierzehnjährigen Mädchen lief unsere Sophia Presti abermals ein sehr starkes Rennen. Trotz Muskelkater von der Skifreizeit und Rückkehr erst am Abend zuvor konnte sie die 2.500 m Strecke in sehr starken 12:24 min bewältigen und musste am Ende nur eine der 7 Konkurrentinnen der W14 hinter sich lassen und konnte damit die Vize-Saarlandmeisterschaft erringen. Und auch hier beim Crosslauf war Sophia wieder einmal schneller als alle Starterinnen bei den 15jährigen Mädchen.
Sophia Presti und Mathis Schindeldecker
Sophia Presti und Mathis Schindeldecker

Patrick Franz machte auch bei den Saarlandmeisterschaften keine Ausnahme und ging sowohl über die Mittelstrecke (4.500 m) als auch über die Langstrecke (8.500 m) an den Start. Für die Mittelstrecke benötigte er sehr gute 19:34 min und konnte den 5. Platz in der M40 belegen. Die Langstrecke absolvierte er in tollen 39:45 min und wurde Vierter in der M40.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen und Platzierungen!!!
U16 und U14 Ländervergleichskampf am 02.02.2020 in Luxembourg
Lisa Tabari und Sophia Presti starten zum ersten Mal und das sehr erfolgreich in der Saarlandauswahl
Beim Länderkampf zwischen Dampicourt (Belgien), Ludwigshafen, Luxembourg, MTG Mannheim, Saarland, Meurthe & Moselle CD54 (Frankreich), Moselle CD57 (Frankreich), Le Bas-Rhin CD 67 (Frankreich) und La Haute-Marne CD52 (Frankreich) wurden Lisa Tabari im 60 m Lauf und für die 4 * 200 m Staffel der weiblichen U14 und Sophia Presti im 800 m Lauf der weiblichen U16 nominiert.
Dies war für beide Athletinnen die erste Berufung in eine Saarlandauswahl und schon alleine für sich ein großer Erfolg. Aber auch die gezeigten Leistungen gegen wirklich sehr starke Konkurrenz konnte sich mehr als sehen lassen.
Lisa Tabari startete zuerst im 4. Zeitlauf über 60 m der weiblichen U14 und konnte dort trotz eines Stolperers gute 9,06 s erzielen und den 4. Platz belegen. In der Gesamtwertung kam sie mit dieser Leistung auf den 16. Platz von 26. Athletinnen, in ihrem Jahrgang waren sogar nur 4 Athletinnen insgesamt schneller und von den drei Starterinnen des Saarlandes war Lisa die Zweitschnellste.
Anschließend stand für Sophia Presti der 800 m Lauf der weiblichen U16 Athletinnen an. Sie startete im 1. Vorlauf, in dem sie ein sehr couragiertes Rennen ablieferte und in der letzten von vier Runden ihr Herz in die Hand nahm und einen sehr starken Endspurt hinlegen konnte. Im Ziel mit abermals neuer Bestzeit von 2:30,03 min belegte sie einen herausragenden 6. Platz von 24 Läuferinnen. In ihrer Jahrgang, denn auch sie gehört, genauso wie Lisa in der U14, dem jüngeren Jahrgang der U16 an, war sie am Ende sogar Drittschnellste 800 m Läuferinnen.
Zum Abschluss startete Lisa Tabari dann auch noch in der 4 * 200 m Staffel der U14. Hochmotiviert konnte sie auf ihrem Teilabschnitt noch zwei andere Staffeln überholen und belegte gemeinsam mit den drei anderen Läuferinnen des Saarlandes einen hervorragenden 8. Platz von 16 Staffeln.
Ein tolles Erlebnis in einer sehr schönen Halle in Luxembourg mit sehr guten Leistungen, welches den Beiden bestimmt sehr lange positiv in Erinnerung bleiben wird!
Sophia Presti und Lisa Tabari beim Ländervergleichskampf in Luxembourg
Sophia Presti und Lisa Tabari

In der Gesamtwertung aller Mannschaften belegte das Saarland einen tollen 4. Platz. Die U14 Mannschaften des Saarlandes konnten sogar den Sieg davontragen und bei den weiblichen Mannschaften war das Saarland drittbeste Mannschaft.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!
Meisterfeier 2019 am 26.01.2020 in Ludweiler
Leichtathleten des TV Ludweiler feiern ein sehr erfolgreiches Jahr 2019
Am vergangenen Sonntag lud der Abteilungsleiter René Schwarz der Abteilung Leichtathletik des TV Ludweiler zur Meisterfeier 2019 ins Johannes-Calvin-Haus in Ludweiler ein und über 120 Gäste waren seiner Einladung gefolgt.
Insgesamt hatte er die Gelegenheit 71 Athletinnen und Athleten von 3 bis 79 Jahren für ihre großartigen Leistungen im vergangen Wettkampfjahr zu ehren und seine Freude darüber zum Ausdruck zu bringen, dass der Aufwärtstrend in den letzten Jahren auch im Jahr 2019 sich weiter fortsetzte.
Die Leichtathleten des TV Ludweiler belegten in der Abrechnung des Saarländischen Leichtathletikverbands den 12 Platz von 48 Vereinen und steigerten ihre Punktzahl nochmals zum Vorjahr.
Besonders stolz war René Schwarz aber nicht nur auf die tollen sportlichen Ergebnisse, sondern darauf, dass es gelungen ist, den Spaß an der Bewegung, dem Sport an sich und dem fairen Wettstreiten, aber auch die Wichtigkeit des Vereinswesens und des gemeinschaftlichen Zusammenhalts zu vermitteln. Er brachte in seiner Rede deutlich zum Ausdruck, dass dies ihm und seinem Team wichtiger noch als der sportliche Erfolg ist.
Auch bedankte er sich bei seinem Team um die Trainerinnen Annika Zentes, Jolina Schmitt, Liane Stähly, Melia Bund, Sabrina Manderscheid, Saskia Manderscheid und Tanja Heckert, sowie bei den Betreuern Ann-Kathrin und Christoph Bach und den über 40 Helferinnen und Helfer, die bei den Wettkämpfen des TV Ludweiler oder bei sonstigen Arbeitseinsätzen im Einsatz waren.
Aus sportlicher Sicht waren die vier Staffeln und zwei Mannschaften, die an den Start gebracht werden konnten und auch der Umstand, dass der TVL zum ersten Mal überhaupt eine Kinderleichtathletik-Mannschaft die „Ludweiler Flitzer“ aufstellen konnte, ein besonderer Erfolg.
Zur erfolgreichsten Athletin des Wettkampfjahr 2019 des TV Ludweiler wurde die 13jährige Sophia Presti geehrt. Sie konnte sich insgesamt sieben Mal unter den zehn Besten im Saarland platzieren. Darunter einmal sogar als beste Athletin des Jahres im Saarland im 5 km Straßenlauf mit der tollen Zeit von 21:31 min. Diese Zeit bedeutete auch gleichzeitig Vereinsrekord in der Altersklassen W13, W14, W15, WJ U18, WJ U20 und bei den Frauen. Außerdem konnte sie sich zehn Mal bei Saarlandmeisterschaften platzieren unter anderem wurde sie Dritte im Crosslauf und Sechste im 800 m Lauf.
Die beiden Sonderpreise „Aufsteigerin und Aufsteiger des Jahres“ erhielten Lisa Tabari für unter anderem ihre hervorragenden zehn Platzierungen unter den zehn Besten des Saarlandes in der Altersklasse der 12 jährigen Mädchen, obwohl sie noch der Altersklasse der 11 jährigen Mädchen angehörte und Corvin Schwarz, der 12 jährige Mehrkämpfer, der auch sechs Mal in den Top10 des Saarlandes landete.
Natürlich waren auch die überregionalen Topplatzierungen, wie die beiden Deutschen Meistertitel von Rainer Lorscheider in der M70 und die Deutsche Vize-Meisterschaft und ein Dritter Platz bei der DM von Stefal Nißl (M60) im Gehen, der neunte Platz von Lea Försterling im 800 m Lauf bei den Süddeutschen Meisterschaften der W14, der zehnte und der 14. Platz von Sheila Lawson Body im 400 m Hürden und im 400 m Lauf bei der Weibliche Jugend U18 und die beiden Süd-West-Deutschen Meisterschaften von Hans-Joachim Dräger im Hochsprung und im Kugelstoßen der M75 ein riesiger Erfolg.
Den anhaltenden Aufwärtstrend bei den Ludweiler Leichtathleten am besten widerspiegeln konnten aber die sehr starken 74 Platzierungen in der saarländischen Bestenliste mit sechs ersten Plätzen (Sophia Presti im 5 km Straßenlauf der W13, Lea Försterling im 300 m Lauf der W14, Gil Kunkel im Ballwurf der M14, Sheila Lawson Body im 400 m Lauf und im 400 m Hürdenlauf der WJ U18 und Rainer Lorscheider im 20 km Straßengehen der Männer) und die sehr guten 93 Platzierungen bei Saarlandmeisterschaften mit acht Meisterschaften (Tobias Schmitt, Sheila Lawson Body (3 mal), Jolina Schmitt, René Schwarz, Helene Bach und Hans-Joachim Dräger), fünf Vizemeisterschaften und sieben dritten Plätzen.
Meisterfeier 2019
Meisterfeier 2019
Meisterfeier 2019
Meisterfeier 2019
Meisterfeier 2019
Meisterfeier 2019
14. Kaltenstein - Crosslauf am 26.01.2020 in Lebach
Familie Franz wieder stark unterwegs
Beim Lauf der weiblichen Siebenjährigen in Lebach über 800 m konnte Malin Franz in schönen 5:32 min einen vierten Platz erzielen.
In der Altersklasse M10 wurden zwei kleine Runden von insgesamt 1.600 m gelaufen, hier erzielte Nelson Franz gute 8:20 min und wurde Fünfter.
Patrick Franz konnte, trotz heftigem Sturz mit mehrfachen Überschlägen, einen tollen zweiten Platz in der M40 beim Lauf über 5.700 m in starken 25:41 min erzielen.

Toll gemacht, weiter so!!!
Kreismeisterschaften im Crosslauf am 25.01.2020 in Saarbrücken
Einen Kreismeistertitel, drei Vize-Kreismeisterschaften, vier dritte Plätze und weitere tolle Platzierungen konnten erzielt werden
Bei den siebenjährigen Jungs konnte Milan Klein in tollen 3:20 m über die 680 m Crossstrecke die Vize-Kreismeisterschaft erzielen.
Philipp Bach konnte in der M8 in sehr guten 3:03 min einen tollen 3. Platz erzielen.
Im gleichen Lauf zeigte auch Luca Presti eine starke Vorstellung und konnte in 3:21 min den sechsten Platz belegen.
Die neunjährigen Jungs liefen auch die 680 m Strecke und hier konnte Johannes Bach den Kreismeistertitel in starken 2:39 min erzielen.
Crosslauf
Bei den siebenjährigen Mädchen konnte Malin Franz in 3:54 min einen tollen dritten Platz erzielen.
Paula Gehring benötigte in ihrem Lauf nur 3:11 min und konnte damit die Vizekreismeisterschaften bei den neunjährigen Mädchen erzielen.
Einen tollen vierten Platz erzielte in der gleichen Altersklasse Emma Boutter in schönen 3:52 min.
Die zehnjährigen Jungs mussten dann über die 1.080 m lange Crossstrecke antreten und Moritz Gillet konnte in schönen 4:47 min einen neunten Platz erzielen.
Zwei Plätze dahinter kam Nelson Franz in 5:09 min ins Ziel.
Auch die zehnjährigen Mädchen gingen über die 1.080 m Strecke an den Start und hier konnte Anna Rink einen tollen dritten Platz in 5:17 min erzielen.
Auch den dritten Platz konnte Emilia Presti bei den elfjährigen Mädchen in 5:17 min erzielen.
Crosslauf
Patrick Franz benötigte ber die 5.400 m Strecke nur 20:32 min und wurde starker Zweiter in der M40

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
Crosslauf am 19.01.2020 in Schmelz
Tolle Crossläufe von allen Teilnehmern in Schmelz
Jüngste Starterin von uns beim Crosslauf in Schmelz war Malin Franz. Sie lief die 550 m lange Strecke in 3:36 min und wurde Elfte in der Altersklasse W7.
Bei den achtjährigen Jungs lief Luca Presti tolle 5:34 min über 1.200 m und wurde starker Fünfter.
Nelson Franz konnte in schönen 8:34 min über 1.750 m einen tollen zweiten Platz in der M10 erzielen.
Über die gleiche Strecke zeigte Emilia Presti einen tollen Lauf in 8:48 min und wurde Vierte in der W11.
Im Hauptlauf über 6.300 m lief Patrick Franz schöne 26:43 min und wurde Zweiter in der M40. Auch über die Langstrecke (10.500 m) ging Patrick Franz an den Start und erzielte in 47:10 min einen schönen dritten Platz in der M40.

Tolle Leistungen und weiter so!!!!
SLB Winterwurfmeisterschaften der U20/18 am 12.01.2020 in Saarbrücken
Melia Bund mit einem tollen 3. Platz bei Saarlandmeisterschaften
Bei den Winterwurfmeisterschaften der WJ U18 konnte Melia Bund am Sonntag einen tollen 3. Platz im Diskuswurf erzielen.
Melia Bund
Melia Bund

Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten mit zwei ungültigen Versuchen, konnte sie sich im 3. Versuch in den Endkampf der Besten Acht retten.
Danach im 5. Durchgang gelang ihr dann die entscheidende Steigerung von fast 5 Metern um sich von Platz 8 auf den 3. Platz zu steigern.

Herzlichen Glückwunsch zur Trize-Saarlandmeisterschaft!!!
SLB Hallenmeisterschaften der U16 am 11.01.2020 in Saarbrücken
Sophia Presti mit enormer Steigerung über 800 m zum Vize-Saarlandmeistertitel
Bei den Hallensaarlandmeisterschaften der U16 am vergangenen Samstag in Saarbrücken ging Sophia Presti über 800 m in ihrer neuen Altersklasse W14 an den Start.
Mit ihrer Bestzeit aus dem letzten Jahr von 2:40,20 min (Viertbeste im Saarland 2019), konnte sie auch in diesem Rennen auf einen Platz im vorderen Feld von 8 Läuferinnen hoffen.
Entsprechend motiviert und fokussiert ging sie dann auch das Rennen an und hing sich direkt an die Versen der Vorjahresschnellsten ihrer Altersklasse. Je länger das Rennen lief, umso mehr Selbstvertrauen konnte Sophia aufbauen, denn es gelang der Führenden nicht Sophia abzuschütteln und das obwohl sie eigentlich eine um mehr als 12 Sekunden bessere Bestzeit hatte.
Es wurde ein ganz enges Rennen zwischen den Beiden, welches im Endspurt entschieden werden musste. Als Sophia knapp hinter der Siegerin als Vize-Saarlandmeisterin ins Ziel kam war sie überglücklich, aber auch total erschöpft.
Sophia konnte es eigentlich gar nicht glauben, was da gerade geschehen war, denn sie hatte erst beim Zieleinlauf die Zeit der Siegerin von 2:29,88 min wahrgenommen und dachte zuerst das kann nicht sein, dann muss ich meine Bestzeit ja mehr als deutlich gesteigert haben.
Als dann die offizielle Zeit von 2:30,88 min für Sophia angezeigt wurde, konnte sie es nicht glauben, sie hatte ihre Bestzeit des letzten Jahres um fast 10 Sekunden steigern können und das in der Halle, wo vier Runden á 200 m anstatt 2 Runden á 400 m im Stadion gelaufen werden und normalerweise etwas langsamere Zeiten erzielt werden.
Wie gut die Zeiten der beiden Erstplatzierten der W14 waren, zeigt auch der Umstand, dass die beiden auch schneller waren als alle Läuferinnen in der W15 und selbst gegen 1 Jahr Ältere die beiden ersten Plätze belegt hätten.
Sophia Presti
Sophia Presti

Eine weitere tolle Leistung für den TV Ludweiler zeigte der 13jährige Corvin Schwarz er startete im 60 m Lauf der ein Jahr älteren in der M14 und konnte dort mit starken 9,01 s einen tollen siebten Platz belegen.

Super gemacht ihr Beiden! Weiter so!!!
Überherrn-Cross am 05.01.2020 in Altforweiler
Starke Ergebnisse unserer Crossläufer beim ersten Crosslauf des Jahres
Mit 8 Teilnehmer waren wir richtig stark beim 1. Crosslauf des Jahres in Überherrn vertreten.
In der Altersklasse W7 (hier wurde die 550 m Strecke gelaufen) konnte Malin Franz einen tollen Sieg in einer starken Zeit von 3:04 min erzielen.
Nach seinem tollen Ergebnis beim Silvesterlauf in Saarbrücken konnte Moritz Gillet nun in der Altersklasse M10 auch einen Sieg in sehr starken 8:49 min für die 1.850 m Strecke erzielen.
Nelson Franz konnte im selben Lauf schöne 9:51 min erzielen und wurde Zweiter in der M10.
Bei der weiblichen Jugend W10 konnte Anna Rink gleich bei ihrem ersten Wettkampf für den TVL in sehr starken 8:48 min über die 1.850 m Strecke einen tollen 2. Platz belegen.
Anna Rink, Nelson Franz und Moritz Gillet
Anna Rink, Nelson Franz und Moritz Gillet

Einen weiteren tollen 2. Platz konnte die ein Jahr ältere Carla Gehring in der W11 auch über die 1.850 m Strecke in starken 8:39 min erzielen.
Bei den Frauen ging auch unserer Trainerin Liane Stähly erfolgreich über die 6.250 m Strecke an den Start und konnte in guten 40:25 min einen schönen 4. Platz belegen.
Auch zum ersten Mal für den TVL am Start war Julian Becker. Er lief auch die 6.250 m Strecke und belegte in guten 35:53 min einen tollen 2. Platz in der M30.
Einen weiteren Sieg konnte Patrick Franz über die 6.250 m Strecke der M40 erzielen. Er lief sehr starke 26:05 min, was gleichzeitig insgesamt die viertbeste Zeit war. Patrick lief zuvor auch schon die Kurzstrecke (3.350 m) bei den Männern, wo er mit starken 13:21 min die Männerklasse gewann und insgesamt die zweitschnellste Zeit belegte.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
SLB Hallenwettkampf am 05.01.2020 in Saarbrücken
Sophia Presti läuft auch die Kurzstrecke stark
Beim SLB Hallenwettkampf in Saarbrücken konnte Sophia Presti auch ihre Sprintstärke unter Beweis stellen.
In ihrem Zeitlauf konnte sie in schönen 9,12 s einen tollen 3. Platz belegen und wurde damit in der Gesamtwertung der WJ U16 Zweiundzwanzigste und belegte in ihrer Altersklasse W14 einen starken 7. Platz.

Sehr guter Einstand in das neue Jahr! Weiter so!!!